So schmeckt das Rogner Bad Blumau.

Unsere treuen LeserInnen haben sicher schon öfters die Hinweise zu unserem Kochbuch bemerkt. Heute gibt es wieder einen kleinen Auszug davon.

Unser vedischer Meister Anand ist seit Mai wieder bei uns im Rogner Bad Blumau. Man sieht ihn jetzt immer wieder einmal singend mit einer Räucherschale durchs Haus gehen. Aber nicht nur aus der Räucherschale strömt ein verlockender Duft. Auch aus den Kochtöpfen riecht es nach ayurvedischen Köstlichkeiten. Diese werden bei uns zwar das ganze Jahr über aufgetischt, aber Anand bringt natürlich noch zusätzliches Flair ins Haus.

Unser Küchenchef Johann Schuster lässt sich ja auch gerne in den Topf schauen. Heute präsentieren wir unser: Pikantes Ayurvedisches Gemüsecurry – dieses kann auch ganz einfach vegan zubereitet werden.

© Rogner Bad Blumau | Harald Eisenberger

Pikantes Ayurvedisches Gemüsecurry

Zutaten für 6 Personen
2 Karotten, 1 Fenchel, 1 gelbe Rübe, 1 Zucchini, 1 kleine Tomate, 1 rote Paprika, 1 Apfel, 125 ml Gemüsefond, 125 ml Schlagobers, 3 EL Curcuma, 1 Messerspitze gemahlenen Kardamon, 1 kleine Chilischote, 1/4 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 3 Prisen Salz, 1/2 TL Honig

 

Zubereitung
Die Karotten und die gelbe Rübe schälen. Das gesamte Gemüse, Knoblauch und Zwiebel nach Belieben in Würfel und Scheiben schneiden. Sonnenblumenöl erhitzen. Zwiebel, Chilischote und Knoblauch darin leicht anschwitzen. Karotten gelbe Rübe und Fenchel beigeben und langsam rösten. Zucchini, Paprika und Apfelstücke beigeben, dann mit Curcuma, Kardamon und Chili würzen. Mit Gemüsebrühe auffüllen, aufkochen lassen. Schlagobers und Tomatenstücke beigeben, kurz köcheln lassen. Mit Salz und etwas Honig abschmecken und mit Reis servieren.

Für die vegane Variante einfach den Schlagobers mit Soja-, Reis- oder Kokosmilch ersetzen.

Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen.

Gemüse aus Bad Blumau und Umgebung erhalten Sie in unserem Shop – die „Speis“. Einen unserer Gemüselieferanten des Vertrauens aus der Region haben wir im April mit Yvonne von Freude am Kochen besucht – ihren Gastbeitrag zum Nachlesen finden Sie hier.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Wir haben in vergangenen Beiträgen bereits einige Rezepttipps von unserem Küchenchef verraten – eine kleine Sammlung gibt’s hier:

Restlos wertvoll. Radieschen.

Heimisches Superfood: Spargel.

Sprossen selber ziehen. So einfach geht’s.

Hier können Sie das Kochbuch „So schmeckt das Rogner Bad Blumau“ bestellen.

Wir werden auch sehr oft nach unserem Rezept für den ayurvedischen Frühstücksbrei gefragt – dieses finden Sie hier.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.