Die Region aufgetischt

Der Herbst zieht ins Land ein und die Erntezeit beginnt. Das Rogner Bad Blumau verfügt über eine hauseigene biologisch zertifizierte Landwirtschaft, eine symbiotische Tierhaltung, zahlreiche Kräutergärten und Streuobstwiesen. Äpfel und Trauben wachsen in der Anlage. Kürbise und Rüben gedeihen auf Feldern, gesäumt von Duftrosen, Wildblumen, Kräutern und essbaren Blüten.

Die Südoststeiermark ist eine Landschaft zum Verlieben, geprägt von längst erloschenen Vulkanen, weiten Ebenen mit fruchtbaren Basaltböden, sanften Hügelketten, an deren Hängen sich Weinberge ausbreiten, mit Dörfern, die ihren bäuerlichen Charakter bewahrt haben. Und der Küchenchef Johann Schuster, ein kerniger Steirer, hat sich besonders in die Region verliebt. Die Charakteristik und die Einzigartigkeit der Steiermark schmecken Sie hier im Rogner Bad Blumau in jedem Gericht.

Strudel ©Rogner Bad Blumau

Weit über 100% Region und Bio hinausgedacht

Ein Großteil der Lebensmittel stammt von landwirtschaftlichen Betrieben aus der Umgebung die im Kreislauf mit der Natur wirtschaften und bei denen artgerechte Tierhaltung und der Verzicht auf Chemie und Gentechnik selbstverständlich sind. Aber auch wir hier im Rogner Bad Blumau bauen einige Sorten Gemüse und Obst selbst an. Unter anderem Kürbise, Rote Rüben, Sellerie oder auch Zwiebeln.

Strudel ©Rogner Bad Blumau Strudel ©Rogner Bad Blumau

Damit Sie nicht ins STRUDELn kommen

Herbstzeit ist nicht nur Erntezeit sondern auch Strudelzeit. Klassisch nach Rezept. Vegetarisch oder sogar vegan. Pikant gefüllt mit Kartoffeln oder eher süß mit einer Füllung aus Äpfeln. Kein Gericht ist so einfach aber doch so Vielfältig wie der Strudel. Wir haben für Sie klassische und kreative Strudelrezepte zum nachkochen.

Auf die Plätze, fertig, Strudel

Die Zutaten für einen Strudelteig sind auf das Minimalste begrenzt und in jedem Haushalt zu finden.

  • 500 g Mehl
  • 50 ml Sonnenblumenöl
  • 1 Ei
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Prise Salz

 

Mehr braucht es nicht um die Basis eines gelungenen Strudels zu bilden. Zuerst Mehl und Salz in eine große Backschüssel geben. Danach eine Vertiefung im Mehl formen und das Ei sowie etwas Wasser hineingeben. Alles gut vermischen und durchkneten. Der perfekte Teig sollte elastisch aber nicht zu klebrig sein. Wenn Ihr Teig die passende Konsistenz aufweist, können Sie diesen zu einer Kugel formen, mit dem Sonnenblumenöl einstreichen und abdecken. Geben Sie  dem Teig eine Stunde Zeit damit er bei Zimmertemperatur rasten kann. Danach den Arbeitsplatz mit etwas Mehl bedecken, den Teig ausrollen und mit Ihrer Lieblingsfüllung bestreichen.

Herzhaft und würzig

Die Zutaten für unseren pikanten Erdäpfelstrudel für 4 Personen:

  • 800 g Kartoffeln mehlig
  • 2 Blätter Strudelteig
  • 200 g Sauerrahm
  • 1/2 gelber Zwiebel
  • 120 g Lauch
  • 4 Eigelb
  • Salz
  • Pfeffer
  • Majoran
  • Petersilie
  • Butter zum Anschwitzen
  • Eigelb zum Bestreichen

 

Die Kartoffeln waschen und in Salzwasser weich kochen. Anschließend schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebel fein schneiden, in Butter anschwitzen und zu den Kartoffeln geben. Den Lauch in feine Streifen schneiden und ebenfalls zu den Kartoffeln geben. Eigelb und Sauerrahm gut mit den Kartoffeln und fein gehackten Kräutern, Salz und Pfeffer mischen. Die Ränder der Strudelblätter mit Eigelb bestreichen. Die Blätter mit der Kartoffelmasse befüllen, vorsichtig einrollen. Strudelteig mit  Eigelb bestreichen und bei 180 Grad etwa 45 Minuten backen. Tipp: Als Beilage dazu empfehlen wir Rotweinschalotten.

Strudel ©Rogner Bad Blumau

Süß und außergewöhnlich

Die Zutaten für unseren Milchrahmauflauf im Strudelblatt für 4 Personen:

  • 400 g Topfen
  • 100 g Butter
  • 40 g Staubzucker
  • 30 g Zitronenzeste
  • 1/2 Packung Vanillinzucker
  • 4 Eier Größe L
  • 100 g Kristallzucker
  • 120 g Strudelteig
  • 1 Ei Größe L zum Bestreichen

 

Die Butter mit den Eiern, Staubzucker, Zitronenzeste sowie Kristall- und Vanillinzucker schaumig schlagen. Topfen zur Ei-Buttermasse geben und gut vermischen. Strudeltieg in quadratische Stücke von 12 x 12 cm schneiden. Die Füllung in die Mitte geben und das Strudelblatt vorsichtig zu einem Säckchen zusammen drehen. Mit Eigelb bestreichen, in gut eingefettete Kaffeetassen geben und im Ofen bei 165 Grad circa 20 Minuten backen, bis sich die Topfenmasse deutlich hebt. Um das Gericht noch abzurunden Vanillesauce erwärmen, am Tellerboden verteilen und den Auflauf zusammen mit Preiselbeerkonfitüre darauf setzen.

Strudel ©Rogner Bad Blumau

Diese und weitere köstliche Rezepte finden Sie in unserem Kochbuch „So schmeckt das Rogner Bad Blumau“. Erhältlich in unserem Shop – die „Speis“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.