Auf dem Weg zu 100% Bio und Regionalität

Im Rogner Bad Blumau sind Nachhaltigkeit und soziales Engagement bereits seit Beginn an selbstverständlich. Unser Weg zu 100% Bio und Regionalität.

Auf dem Weg zu 100% Bio und Regionalität

Im Geiste eines „neuen Humanismus“ schuf der österreichische Künstler Friedensreich Hundertwasser, gemeinsam mit dem Baumeister und Visionär KR Robert Rogner, im oststeirischen Thermen- und Vulkanland 1997 ein Refugium, in dem sich Natur und Architektur zu einer kreativen und inspirierenden Symbiose verbinden. Ohne Ecken und Kanten, ohne gerade Linien. Stattdessen mit Mut zur organischen Form, zu Farben, zur Fröhlichkeit und zum menschlichen Maß. Das Hügelwiesenland – ein lebendiger Ort, in dem Landschaft und Baukunst achtsam miteinander verbunden sind. Wo die Natur das zurück erhält, was ihr durch das Bauen genommen wurde. Die naturnahe Bauweise, die gelebte Menschlichkeit und die Kreativität haben es längst zu einem Wahrzeichen der gesamten Region werden lassen. Wie schon Friedensreich Hundertwasser feststellte, hat selbst der Ort Persönlichkeit. Nur hier an diesem Platz, mit seinen besonderen Quellen und seiner spürbaren Energie, konnte das Rogner Bad Blumau entstehen. Der sensible Umgang mit der Natur, die fröhliche Architektur und die authentische Hinwendung zum Menschen tragen zu einer besonderen Qualität bei.

Im Rogner Bad Blumau sind Nachhaltigkeit und soziales Engagement bereits seit Beginn an selbstverständlich. So sind wir bereits seit 1997 Träger des Österreichischen Umweltzeichen für Tourismusbetriebe. Hauseigene Landwirtschaft, symbiotische Tierhaltung, zahlreiche Gärten mit Kräutern und Blüten, Streuobstwiesen und vieles mehr erstrecken sich auf 42 ha biologisch zertifiziertem Areal. Ein Großteil der Lebensmittel stammt von landwirtschaftlichen Betrieben aus der Umgebung, die im Kreislauf mit der Natur wirtschaften und bei denen artgerechte Tierhaltung sowie der Verzicht auf Chemie und Gentechnik selbstverständlich sind.

Es ist unser Ziel, unseren Bioanteil mit unseren regionalen Partnern laufend weiter auszubauen, immer nach unseren Werten ehrlich, bewusst und mit Freude. Ganz nach der Philosophie vom Leben im Einklang mit der Natur. Unser Weg zu 100% Bio und Regionalität.

 

bio-logisch © Rogner Bad Blumau

Nachhaltiges Wirtschaften bedeutet im Rogner Bad Blumau soziale Verantwortung zu übernehmen, respektvoll mit der Natur und ihren Ressourcen umzugehen und das eigene Tun kritisch zu hinterfragen. Es bedeutet aber auch Wertschätzung und Fairness gegenüber MitarbeiterInnen und Partnern zu leben und den Mut zu haben, Schritt für Schritt nachhaltige Wege zu beschreiten. Und zwar täglich aufs Neue. Wir nennen diesen Weg „auf dem Weg zu 100%“. Zu diesem nachhaltigen Weg gehört die Gewinnung von Ökoenergie durch die hauseigene Geothermieanlage ebenso wie die langjährigen Kooperationen mit unseren Partnern aus allen Bereichen. Wir denken und handeln nach den Werten ehrlich, bewusst und mit Freude.

Wir beziehen unsere Produkte regional, saisonal und vorzugsweise in Bio-Qualität. Nahezu alles was wir brauchen, ist aus der direkten Umgebung und wurde biologisch und umweltschonend hergestellt. Fleisch und Fisch kommen aus artgerechter Zucht. Wir überzeugen uns selbst laufend von der Qualität und unterstützen unsere Partner mit unseren Erfahrungen und unserem Wissen. Leben im Einklang mit der Natur. Saisonalität, Regionalität und biologische Vielfalt stehen im Fokus, immer im Einklang mit unserer Umwelt. Uns ist es ein Anliegen, dass unsere Lieferanten und Partner die selben Werte vertreten wie wir. Wir arbeiten stets daran, unser Angebot zu verbessern, um unseren Gästen nachhaltige Qualität im Einklang mit der Natur bieten zu können.

„Das Rogner Bad Blumau befindet sich auf 42ha biologisch zertifiziertem Areal. Für die Idee des nachhaltigen Kreislaufs wurde im Rogner Bad Blumau schon bei der Entstehung durch das Wirken des Künstlers Friedensreich Hundertwasser der Grundstein gelegt und wird hier gelebt und laufend weiterentwickelt. Wir beziehen vorzugsweise Produkte von Partner aus der Region, die biologisch erzeugen. Aktuell können wir noch nicht alle Produkte in gewünschter Qualität von Bio-Betrieben aus der Region erwerben, wir arbeiten aber stets daran, unser Angebot noch nachhaltiger zu gestalten. Derzeit sind wir gerade in Gesprächen für eine Photovoltaikanlage. Diese soll die umweltschonende Wärmegewinnung und Stromerzeugung durch die Geothermieanlage ergänzen und unsere Anlage klimaneutral mit Energie versorgen. Wir arbeiten auch daran, unser Biosortiment zu erweitern.“ Melanie Franke, Direktorin

Rogner Bad Blumau © Hundertwasser Architekturprojekt

100% Wasser

Geothermie–Nutzung natürlicher Ressourcen

Im Osten von Bad Blumau steht eine europaweit einzigartige Anlage: Hier wird aus einer Bohrung innovativ Strom, Wärme und natürliches CO2 aus dem Erdmantel gewonnen. Das 104°C heiße Wasser der Vulkania® Heilquelle wird zunächst zur Stromerzeugung genutzt, danach fließt es zur Energiezentrale, wo sich die Wärmetauscher des Rogner Bad Blumau befinden, anschließend fließt das Wasser weiter zur Bohrung 1, wo es wieder in die Erde injiziert wird. Die Geothermieanlage in Bad Blumau gilt als Vorzeigeprojekt – nicht nur europa- sondern weltweit. Mit der sinnvollen und umweltschonenden Energienutzung wird eine Vorreiterrolle für Umweltbewusstsein und Klimaschutz eingenommen. Ein nachhaltiger und in sich geschlossener Kreislauf des Wassers. Leben im Einklang mit der Natur.

© Rogner Bad Blumau

 

Nachhaltige Ressource Vulkania® Heilquelle

Wasser wertvoll wie Gold. Ein Geschenk der Natur. Die Vulkania® Quelle, die mit Eigendruck und 104°C heiß der Erde entspringt, liefert 1.555.200 Liter Wasser pro Tag. Natürliche Ressourcen nachhaltig nutzen. Ganz nach unseren Werten ehrlich, bewusst und mit Freude.

104°C Austrittstemperatur · 1.555.200 Liter Wasser pro Tag · Natürliches CO2 pro Tag mit 12 Tonnen · Über 685.000 kWh Strom pro Jahr · Heizen der gesamten Anlage · Ersparnis von bis zu 6.800 Litern Heizlöl pro Tag · Pilotprojekt Aquaponics · Baden wie im Meer.

Sommer 2019 ©Rogner Bad Blumau

 

Natürliches Kohlendioxid (CO2)
Im Laufe der Jahrtausende wurde das Vulkania® Wasser mit natürlicher Kohlensäure angereichert. In der Geothermieanlage wird durch ein spezielles Verfahren in einer Stunde eine halbe Tonne CO2 erzeugt. Im Rogner Bad Blumau wird das CO2 in der Badewasseraufbereitung zur pH-Wert-Regulierung verwendet. Der Rest wird an verschiedene Industriezweige wie die Getränkebranche verkauft. Pro Tag werden so 12 Tonnen natürliches CO2 erzeugt.

Grüner Strom
Die autarke Stromerzeugung des Rogner Bad Blumau ist seit 10. August 2001 in Betrieb. Aus heißem Vulkania® Wasser wird Dampf erzeugt, der eine Turbine antreibt, mit der wiederum ein Generator betrieben wird. So wird eine Gesamtleistung von über 685.000 kWh Strom pro Jahr erzeugt.

Emissionsfreies Heizen
Die geothermische Beheizung der gesamten Anlage des Rogner Bad Blumau (Hotel, Thermenbecken etc.) erfolgt seit 31. Dezember 2000. Nach der Stromerzeugung hat das Vulkania® Wasser noch 85°C. Dies reicht noch immer aus, um selbst bei einer Außentemperatur von minus 20°C die gesamte Anlage des Rogner Bad Blumau zu beheizen.

Umgerechnet entspricht dies in der kalten Jahreszeit einer Energieersparnis von bis zu 6.800 Liter Heizöl pro Tag. Durch die geothermische Beheizung werden der Umwelt somit 4.500 Tonnen an Treibhausgasen erspart. Das hat denselben Klimaschutzeffekt wie rund 2.700 PKW jährlich weniger auf der Straße.

 

Innentherme © Rogner Bad Blumau

Pilotprojekt Aquaponics
Das Pilotprojekt Aquaponics ist ein neuer, innovativer Ansatz zur nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen und befindet sich direkt bei unserer Geothermieanlage. Bei der Aquaponicsanlage Rogner Bad Blumau handelt es sich um ein Pilotprojekt, dass Fischzucht mit dem Anbau von Kräutern und Gemüse verbindet und so eine nachhaltige und umweltschonende Produktion ermöglicht.

NEU seit 2020: Nachhaltige Fischzucht mit unserem wertvollen Thermalwasser. Pilotprojekt Aquaponics im Rogner Blumau.

 

Baden wie im Meer
Neben dem nachhaltigen Nutzen schätzen Gäste des Rogner Bad Blumau die stärkste Heilquelle im Thermen- & Vulkanland Steiermark vor allem wegen ihrer wohltuenden Wirkung. Die Vulkania® Heilquelle öffnet sich wie eine Knospe zum Wohle und der Gesundheit der Menschen.

Natürlicher und besonders hoher Solegehalt · 15.000kg gelöste Mineralien im Wasser · 37°C Badetemperatur · Salz auf der Haut · Schweben · Baden wie im Meer.

Baden wie im Meer Rogner Bad Blumau

100% Region – vom Feld auf den Teller

Um unseren Gästen das Beste bieten zu können, stammt ein Großteil der Lebensmittel aus landwirtschaftlichen Betrieben der Region, die im Kreislauf mit der Natur wirtschaften und bei denen artgerechte Tierhaltung und der Verzicht auf Chemie und Gentechnik selbstverständlich sind.

Natürliche, heimische Küche, frisch auf den Tisch. „100% Region“ nennt Johann Schuster, Küchenchef im hoteleigenen Restaurant „LebensFroh“ sein Konzept. Und der Name ist Programm: Die Käferbohnen und das Gemüse stammen von Bauern ums Eck, die Forellen und Saiblinge schwammen eben noch im 12 Kilometer entfernten Teich, der Topfen und das Brot kommen aus dem Ort und ein Teil der Kräuter sogar aus dem hauseigenen biologisch-zertifizierten Kräutergarten. „Gute Zutaten genügen sich selbst“, so Schuster, „deshalb kann ich auf jeden ‚Schnickschnack’ verzichten und die natürliche Küche in den Mittelpunkt stellen“.

Bio Bandnudeln Rogner Bad Blumau ©

Wenn es um seine Partner geht, kommt der Küchenchef ins Schwärmen: „Die Speisen sind auf das Minimum, nämlich die einzelnen Produkte unserer Partner reduziert. Dass sie so aufregend im Geschmack sind, liegt an ihrer hervorragenden Qualität und Frische, die ich nur bei regionalen Produkten habe – und das schmeckt man auch“.

„Gerade in Zeiten wie diesen ist die Zusammenarbeit mit regionalen Produzenten wichtiger denn je“, ist Hoteldirektorin Melanie Franke überzeugt. „Eine solche Partnerschaft eröffnet neue Chancen für beide Seiten, stärkt den Wirtschaftsstandort, sichert die Zukunft nachfolgender Generationen und schont die Umwelt. Und dafür stehen das Rogner Bad Blumau und seine Partner“. Melanie Franke, Hoteldirektorin

Die Partner und Lieferanten unserer Restaurants

Bio Brot von der Bäckerei Mild Riegersdorf
Steirisches Kürbiskernöl vom Hofladen Hauptmann Bad Blumau
Bio Gemüse von Rauers Ernte Bad Blumau
Steirer Spargel vom Hofladen Brugner Bad Blumau
Obst vom Obsthof Lang Leitersdorf
Kartoffeln vom Hofladen Neuherz Bad Blumau
Bio Honig Vom Biohof Fuchs Bad Blumau
Bio Schokolade von der Schokoladenmanufaktur Zotter Riegersburg
Bio Tee von Sonnentor Sprögnitz
Bio Öle von der Ölmühle Fandler Pöllau
Essig von Der Manufaktur Gölles Riegersburg
Bäuerliche Produkte vom Höllerbauer Unterrohr
Fisch von der Teichwirtschaft Günter Eltendorf
Styria Beef vom Gut Thier Friedberg
Schwein aus dem Steirischen Vulkanland
Produkte von den Weizer Schafbauern
Steirer Hendl von Gölles Großwilfersdorf
Steirerkren von Bauern rund um Feldbach
Bio Gemüse von Fink Grafendorf
Almenland Stollenkäse vom Möstl Passail
Fruchtnektar vom Obsthof Wagner Nestelbach
Bio Butter von der Andechser Molkerei

 

Nachhaltig © Rogner Bad Blumau

100% Wohn-Lebensraum

Qualität ohne Kompromisse lautete das Credo bei der Gestaltung der Hotelzimmer – ohne dabei in Konkurrenz zur Architektur des Künstlers Hundertwasser zu treten. Die Wahl fiel daher bewusst auf eine klare Ausstattungslinie mit Vollholzmöbeln und hochwertigen Wandfarben für ein gesundes Raumklima. Besonderes Augenmerk erhielten auch das Bett mit Bettwäsche aus Bio Fairtrade Baumwolle und die Matratze. So stammt die Einrichtung der meisten Suiten und Studios des Steinhauses, der Waldhofhäuser und aller Junior Suiten der Hotelanlage vom österreichischen Unternehmen „Grüne Erde“, das traditionell einen schonenden Umgang mit der Natur pflegt und ausschließlich Vollholz aus nachhaltiger, europäischer Forstwirtschaft in bester Qualität verarbeitet. Die Nutzungsdauer dieser Holzmöbel ist mindestens so lang, wie deren Rohstoffe brauchen, um nachzuwachsen. Bei der Ausstattung wurde gezielt darauf geachtet, was der Gast benützt und wie er es benützt. Daraus resultierte eine reduzierte, aber dennoch gemütliche Atmosphäre. So findet man klassische, zeitlose Möbel, die alle eine Funktion haben – etwa die stummen Diener. Vereinzelt ergänzt wurde die Ausstattung mit bekannten Designklassikern, die wirkungsvoll Akzente setzen. Dazu zählen Artemide, Vitra (mit Werken von Charles und Ray Eames) oder Möbeln aus den sechziger Jahren, die von der dänischen Design-Firma Hay neu interpretiert wurden. Auch hier stehen unter anderem die Langlebigkeit sowie der praktische Nutzen der Elemente im Vordergrund, ohne jedoch den nachhaltigen Grundgedanken zu verlassen.

Rogner Bad Blumau

Alle Wohneinheiten im Ziegel-, Kunst- und Stammhaus des Rogner Bad Blumau erstrahlen im neuen Design. Hier wurde ganz im Sinne der Philosophie des Hauses „Leben im Einklang mit der Natur“ ein neues Interieur in den Wohn-Lebensräumen geschaffen. Die Basis im Inneren der Schränke bildet die bestehende Zimmereinrichtung aus hochwertigem Vollholz. Ganz nach dem Prinzip „Upcycling und Gutes bewahren“ wurde hier ein neues nachhaltiges Konzept realisiert. Gemeinsam mit der heimischen Tischlerei Faustmann aus Hartberg wurde hochwertiges Eichenholz massiv mit Waldkante im wahrsten Sinne des Wortes verinnerlicht. Das natürliche Rohmaterial wurde geschickt mit dem bestehenden Innenleben der Schränke kombiniert. Indirekte Beleuchtungskörper und praktisch verstellbare Leselampen runden das Konzept ab. Dazu handgeformte Keramikgriffe und dezente Accessoires. Alles mit viel Liebe zum Detail, bestem Gewissen und hochwertiger Qualität kombiniert.

Die Firma Herbsthofer, die erste Malerei und Farbenhandlung in Österreich, die ihren Betrieb zu hundert Prozent C02-neutral gestellt hat, wurde beauftragt, den Wänden einen „gesunden“ Anstrich zu verpassen. Richtige Farbzusammensetzungen und Oberflächentemperaturen nehmen positiven Einfluss auf Wohlbefinden und Energieverbrauch und unterstützen so das Gesamtbild.

Geburtstagsfest 19 ©Rogner Bad Blumau

100% Faire Wäsche mit nachhaltiger Bio Fairtrade Baumwolle

Als Leitbetrieb der Region nimmt das Rogner Bad Blumau eine Vorreiterrolle ein und bietet ab Dezember 2018 Bettwäsche mit nachhaltiger Bio Fairtrade Baumwolle an. Ein faires und ökologisches Produkt schafft ein gutes Gefühl auf der Haut. Ein Projekt zur Unterstützung der Kleinstbauernkooperative. Nachhaltig in allen Produktionsstufen. Ressourcenschonendes Arbeiten im gesamten Kreislauf. Die Nachhaltige Denkweise wird auch zu den Großhändlern und in die Wäscherei mitgetragen. Produktauswahl nach ökologischen, sozialen und qualitativen Kriterien. Dibella bringt nachhaltige, faire und langlebige Textilien auf den europäischen Markt. Bei unserem langjährigen Partner Salesianer Miettex setzt man auf einen umweltschonenden Waschprozess, nachhaltige Produkte sowie Wäscheleasing zur Mehrfachnutzung im Kreislauf.

Bio Baumwoll Bettwäsche ©Rogner Bad Blumau

 

100% Natur auf der Haut

Was für die Lebensmittel gilt, gilt auch für die Kosmetik. Natürlich, biologisch und hochwertig. Selbst hergestellte biologische Vollsonnenölauszüge für die Massagen, die hauseigene Bio Kosmetiklinie mit Vulkania® Heilwasser, ROGNERS Bio Seifenwerkstatt und langjährige Partner mit denselben Wertvorstellungen sind nur ein paar Beispiele aus dem mehrfach ausgezeichneten Spa Bereich im Rogner Bad Blumau.

Ein fachlich hoch qualifiziertes Team an MasseurInnen trägt die Gäste wortwörtlich auf Händen. Die fundierte Ausbildung und die jahrelange Erfahrung der TherapeutInnen sprechen für äußerste Kompetenz und Qualität. Achtsamkeit, Individualität und das richtige Gespür in den Fingerspitzen ermöglichen ein vollkommenes Gefühl der Entspannung und Erholung. Hier steht der Mensch mit seinen Bedürfnissen im Mittelpunkt.

Die Möglichkeiten sind vielseitig. Von klassischen und individuellen Massagen bis hin zu Spezialanwendungen. Ein Auszug aus dem aktuellen Angebot: Ganzkörpermassagen mit biologischem Kokosöl, Kräuterstempelmassage und spezielle Anwendungen für den Rücken nach Breuß.

Farfalla © Rogner Bad Blumau

Ayurveda wird ebenso zelebriert und vermittelt in seiner Ganzheitlichkeit ein einzigartiges Erlebnis. Die umfassende Lebensphilosophie öffnet sanft einen Weg zu mehr Wohlbefinden und innerer Balance. Eine ursprünglich indische Heilkunde für die moderne Zeit, die aktuelle Bedürfnisse und alte Traditionen verbindet. Speziell im Rogner Bad Blumau mit Experten entwickelte Anwendungen, runden das vielseitige Angebot mit einem Bad Blumauer Hamam ab. Wohltuende Zeit zu zweit genießt man eine Massage „Seite an Seite“ im Salon Weltenklang.

Die Massageöle im Rogner Bad Blumau. „Beste Zutaten genügen sich selbst“, das ist nicht nur das Credo von Rogner Bad Blumau-Küchenchef Johann Schuster, sondern das gilt auch für die selbst hergestellten Massageöle im SPA-Bereich, die man sogar verkosten könnte.

„Ich lasse auf meine Haut nur, was ich auch essen würde“, gesteht Rainer Plum, Vorstand der Reformhaus eG sowie geschäftsführender Vorstand der Stiftung Reformhaus-Fachakademie und Profi auf dem Gebiet der biologischen Kosmetik, der für die neuen Massageöle im Rogner Bad Blumau verantwortlich zeichnet. Denn gerade unsere Haut, die neben der Leber und der Niere zu den wichtigsten Ausscheidungsorganen unseres Körpers zählt und einen wesentlichen Beitrag zu dessen Entgiftung leistet, sollte nicht unnötiger Weise zusätzlich mit Paraffinen und synthetischen Duft- und Konservierungsstoffen belastet werden. Je natürlicher und naturreiner, desto besser lautet daher die Devise für all jene Produkte, die mit der Haut in Berührung
kommen – so wie die selbst hergestellten Vollsonnenölauszüge.

Aloe Vera Pharmos Natur Rogner Bad Blumau

Hauseigene Bio Vollsonnenölauszüge

Um diese ganz besonderen 100 % biologischen Massageöle entstehen zu lassen, reifen im Sommer mehrere Wochen lang duftende Damaszener Rosen kombiniert mit Sonnenblumenöl sowie heilkräftige Johanniskrautblüten und Ringelblumen in hochwertigen Ölen mit der Kraft der Sonne heran. Sie hinterlassen ein wunderbares Gefühl auf der Haut, riechen überraschend anders, weil sie absolut natürlich sind und haben eine ganz spezielle Konsistenz. Alle drei Öle pflegen die Haut besonders intensiv. Das Rosenöl wirkt harmonisierend und das Ringelblumenöl regenerierend. Die Massageöle finden im Gesundheitszentrum bei den Massagen je nach persönlichem Bedarf des Gastes Verwendung.

Vollsonnenölauszüge © Rogner Bad Blumau

 

Rogners Seifenwerkstatt

Seifen, Haarseifen, Badestangen und Körperkonfekt – kreative Einzelstücke mit höchsten Qualitätsansprüchen. Öle, Fette, Kräuter und Gewürze. Alle Zutaten stammen aus kontrolliert biologischem Anbau und werden nur mit Stoffen aus der Natur gefärbt. Das hoch mineralisiertes Vulkania® Heilwasser macht die Seifen einzigartig.

Wiesenkräuterseife © Rogner Bad Blumau

 

Hauseigene Bio Kosmetiklinie Vulkania® Wasser

Exklusiv entwickelt mit dem Naturkosmetikhersteller Farfalla. Sanft, hochwirksam und naturrein. Bodylotion, Aroma-Spray, vitalisierende 24h Gesichtspflege, Reinigungsschaum, Bio Lieblingsduft No.1 Rogner Bad Blumau und erfrischendes Tonic mit Vulkania® Heilwasser.

Bio-Kosmetiklinie mit Vulkania Heilwasser © Rogner Bad Blumau

 

Die Partner des Rogner Bad Blumau im SPA-Bereich

Übereinstimmung in Qualität und Haltung. Die gemeinsame Philosophie des Rogner Bad Blumau und seiner Partner im Spa-Bereich beruht auf der gelebten Verantwortung für Mensch und Natur, fairen Beziehungen und auf der ganzheitlichen Betrachtung von Gesundheit & Schönheit. So sind Naturprodukte ein wesentlicher Beitrag zu Wohlbefinden, Lebensqualität und Lebensfreude.

Immer Menschen verzichten bewusst auf tierische Inhaltsstoffe, nicht nur bei der Ernährung, sondern auch bei der Kosmetik. Das Rogner Bad Blumau verwendet im Spa Bereich nur hochwertige, biologisch zertifizierte Kosmetik von Partnern mit den selben Wertvorstellungen. Ein Großteil davon ist auch vegan. Doch in einigen wenigen Fällen haben tierische Produkte positive Eigenschaften, die nicht kopiert werden können: z.B. Bienenwachs. Diese enthält wertvolle Antioxidantien in sehr hoher Konzentration. In solchen Fällen wird das tierische Produkt verwendet, aber immer in Hinblick auf eine ethisch vertretbare Handhabung und das Wohl der Tiere.

 

Naturkosmetik von farfalla

farfalla ist mit der Nachhaltigkeits-Zertifizierung ausgezeichnet. Bei den Zertifizierungskriterien wird das ganze Unternehmen und nicht nur einzelne Produkte in Punkten wie Nachhaltigkeit bewertet. Das LCSE Label wird für verantwortliche unternehmerische Entscheidungen im Bereich Ökologie, Soziales und Ökonomie vergeben. Zudem sind die Produkte NaTrue-zertifiziert und -kontrolliert. Dieses Siegel für Naturkosmetikprodukte wird nur für Kosmetikhersteller vergeben, welche bei der Entwicklung der Produkte komplett auf Tierversuche verzichten.

 

Pharmos Natur Green Luxury biozertifizierte Naturkosmetik

Einzigartige Tiefenwirkung dank 100% Aloe Vera Bio Ursaft anstelle von Wasser in Kombination mit kostbaren Heil-, Verjüngungs- und Regenerationspflanzen. Die meisten tierischen Inhaltsstoffe lassen sich mittlerweile durch pflanzliche Stoffe ersetzen. Wann immer dies möglich ist, verzichtet Pharmos Natur auf tierische Inhaltsstoffe.

 

Kia-Charlotta veganer Nagellack mit Statement

Kia-Charlotta „ Beauty With a Soul“. Diese veganen Nagellacke sollen inspirieren, Freude bereiten und einen ermutigen, den eigenen Weg zu gehen. Auch wenn man sich nicht gleich für eine Farbe entscheiden kann, sollen die Namen oder die Storys der Farben bei der Auswahl helfen. Die Farbpalette der Premium Nagellacke reicht von zarten Pastelltönen über knallige und metallische Töne bis hin zu einfachem Weiß. Alle Produkte sind 100% vegan und tierversuchsfrei, registriert nach den Labeln „Vegan Society“ und „PETA“. Diese Registrierung erfordert, dass für die verwendeten Inhaltsstoffe während der gesamten Lieferkette keine Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs verwendet werden mussten und keine Tierversuche durchgeführt wurden. Bei der Rezeptur verzichtet Kia-Charlotta auf 14 schädliche Inhaltsstoffe, die häufig in konventionellen Nagellacken zu finden sind, wie Formaldehyd oder Phtalate.

 

Für eine enkeltaugliche Umwelt

Das Rogner Bad Blumau unterstützt auch den Verein für eine enkeltaugliche Umwelt. Dieser hat es sich zur Aufgabe gemacht, biologische Landwirtschaft zu schützen und für ökologische Bewusstseinsbildung zu sorgen. Ein Netzwerk mit dem Ziel Bio für alle. Mehr zum Verein für eine enkeltaugliche Umwelt.

bio-logisch © Rogner Bad Blumau

BiOktober

Als Mitglied der Bio Ernte Steiermark sind wir stets bemüht uns weiterzuentwickeln und soziale Verantwortung zu übernehmen. Der respektvolle Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen ist uns wichtig. Schritt für Schritt nachhaltige Wege beschreiten.

Der BiOktober wurde von der Bio Ernte Steiermark ins Leben gerufen um die Bio Landschaft samt ihren Aspekten und Mitwirkenden bekannter zu machen. Ziel ist es das Bio Wissen zu verbreiten und die Wichtigkeit dieser Initiative zu transportieren.

„Mit der Infooffensive „BiOktober“ weist Bio Ernte Steiermark, der Verband der steirischen Biobäuerinnen und Biobauern, einen Monat lang gezielt auf di Leistungen und Vorzüge der biologischen Landwirtschaft hin. Der Aktionsmonat liefert spannende Anstöße für Groß und Klein, sich mit Bio-Lebensmitteln auseinander zu setzen und einen Bezug zur Landwirtschaft aufzubauen.“ Bio Ernte Steiermark

Mehr dazu finden Sie hier.

 

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das Element ERDE – Mensch, Natur und Architektur im Einklang

BIOniere und nachhaltige Vordenker in Bad Blumau

Überraschend vielfältig und bio-logisch

Handgeschöpfte Bio Seife Wiesenkräuter – ausgezeichnete Qualität

Nachhaltige Miettextilien & Hilfsprojekt Seva Ashram School in Indien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.