Wenn das Rindvieh mit der Rübe tanzt.

Das Rogner Bad Blumau im Hügelwiesenland ist eine märchenhafte Welt, gestaltet von Friedensreich Hundertwasser. Es ist aber nicht nur der Zauber dieses Ortes, der viele Gäste in die steirische Toskana lockt. Hier begibt man sich auf eine Entdeckungsreise der Sinne. Neben den Freuden fürs Auge, den Gerüchen, Farben und Formen locken vor allem auch die Gaumenfreuden.

Der Gast spürt, dass hier mit Leidenschaft ans Werk gegangen wird. Kreativität am Herd, die sich von den Jahreszeiten leiten lässt. Man nehme das, was Natur und Markt hergeben, vermengte es mit verschiedenen Kochtechniken und verfeinere es mit einem Schuss Mut und Herzblut.

Doch wer steckt hinter diesen regionalen Gaumenfreuden? Glaubt man einer bekannten Redensart verderben viele Köche ja den Brei. Im Rogner Bad Blumau sorgen über 40 Köche und Köchinnen für das leibliche Wohl der Gäste. Wagt man hier jedoch einen Blick über den Tellerrand in die Küche wird einem sofort klar: Hier ist Kochen eine Berufung und kein Beruf. Allen voran der Küchenchef Johann Schuster, ein kerniger Steirer, der die Region einkocht. Mit Passion arbeitet er mit natürlichen Ressourcen und zaubert kreative Gerichte aus dem ursprünglichen Geschmack der regionalen Lebensmittel.

Regionale Vielfalt am Teller
Seit seinem Bestehen orientiert sich das Rogner Bad Blumau an der Philosophie von Friedensreich Hundertwasser vom „Leben im Einklang mit der Natur“. Bewachsene Dächer, umweltfreundliches Heizen und innovative Stromerzeugung in der europaweit einzigartigen Geothermieanlage, natürliche Wasseraufbereitung, 2ha biologisch zertifizierter Ackerbau und symbiotische Tierhaltung. Neben einem schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen gehört zu diesem nachhaltigen Weg auch die Verwendung von vorwiegend biologischen Lebensmitteln aus der Region. Diese werden hier mit viel Liebe zum Detail vom gesamten Küchenteam zu kulinarischen Hochgenüssen verarbeitet. Neben Klassikern aus der Österreichischen Küche kommen hier aber auch vegetarische, vegane und ayurvedische Gerichte auf den Teller. Seit 1. September wird das kulinarische Angebot nun vom à la Steak carte Restaurant „GenussReich“ ergänzt. Qualitativ hochwertige Fleischsorten, frisch nach Geschmack gegrillt, gepaart mit herzlichem Service lassen, in einzigartigem Ambiente, das Herz von Steakliebhabern höher schlagen. Eine erstklassige Auswahl an heimischen Weinen und erlesenen Beilagen sorgt für die perfekte Begleitung.

à la Steak carte Restaurant GenussReich © Rogner Bad Blumau GenussReich Steak © Rogner Bad Blumau

Es ist alles da, um glücklich auf Erden zu sein.

Friedensreich Hundertwasser

Desserts © Rogner Bad Blumau
So vielfältig wie die Architektur sind auch die Möglichkeiten. Das Rogner Bad Blumau bietet den perfekten Rahmen für Feiern und Events jeglicher Art. Von der romantischen Hochzeit auf der Seerosenteichterrasse, über stilvolle Abende im „GenussReich“ bis hin zur Kochwerkstatt mit Holzofen und angeschlossenem Weinkeller.

 

Weinbar © Rogner Bad Blumau Weinbar © Rogner Bad Blumau

 

Genussvolle Feiern bis 250 Personen
9 verschiedene Restaurants und Bars • Exklusiver Rahmen • Freiraum für jede Art von Unterhaltung • Einzigartige Kulisse

 

Highlight im festlichen Gewand.
Das à la Steak carte Restaurant „GenussReich“• Der Küchenchef empfiehlt: Würzig-überbackene Zwiebelsuppe à la Chef • Hausgemachte Antipasti mit Rucola, Rohschinken und Asmonte • Simmentaler Filetsteak • Mamas Frittas • Hausgemachte Barbecue Sauce • Gebratene Pilze mit Bio-Haselnussöl • Traditionell „Bayerische Creme“ • Zimtparfait • Pralinen aus der hauseigenen Manufaktur

 

Das Incentive-Highlight.
Gemeinsam Kochen am Kachelofen • Kochen mit regionalen Spitzenprodukten • Zubereiten eines Festessens • Teambewusstsein stärken • Kochwerkstatt • Naturbelassene Location

Kochwerkstatt © Rogner Bad Blumau


Essen ist ein Bedürfnis, genießen ist eine Kunst.

François VI. Duc de La Rochefoucauld



Veganer Rezepttipp vom Küchenchef Johann Schuster aus dem Buch „So schmeckt das Rogner Bad Blumau“ aus der Perlen-Reihe: Rote Rüben-Carpaccio mit Sojacreme.

Zutaten für 4 Personen:
400g rote Rüben
Salz
Kümmel
100g Sojabohnen
120ml Sonnenblumenöl
Saft einer halben Zitrone
Kresse
Kren zum Reiben

Rote Rüben Carpaccio © Rogner Bad Blumau

Zubereitung:
Für die Sojacreme Sojabohnen 24 Stunden in kaltem Wasser einweichen. Die Sojabohnen gut abtropfen lassen und in etwa doppelt so viel Salzwasser kochen wie Sojabohnen im Topf sind, mit dem Kochwasser pürieren und durch ein Passiertuch drücken. Die entstandene Sojamilch in einem Standmixer mit einem Schuss Zitronensaft und Sonnenblumenöl mixen, bis sie eine mayonnaiseartige Konsistenz erreicht hat, dann mit etwas Salz abschmecken. Rote Rüben in Salz-Kümmelwasser weich kochen, dabei bedeckt das Wasser die Roten Rüben ganz. Anschließend schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Roten Rüben auf Tellern arrangieren, mit Sojacreme beträufeln und nach Belieben mit Kresse und frischem Kren garnieren.

 

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Silvia Tichler von Silvia Schreibt war vor kurzem im Rogner Bad Blumau und hat auch das Restaurant GenussReich getestet.

Conny von Moment in a Jelly Jar hat das Restaurant GenussReich auf das vegetarische Angebot getestet.

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.