Gastbeitrag: Yvonne von Freude am Kochen auf Besuch im Rogner Bad Blumau.

Yvonne von Freude am Kochen war zu Gast im Rogner Bad Blumau und hat mit uns einen unserer Partner besucht: Den Biohof Fink.

Rogner Bad Blumau - Freude am Kochen

Bei meinen früheren Besuchen im Rogner Bad Blumau habe ich mich immer mehr mit der Schönheit des Ortes auseinandergesetzt, mit der farbenfrohen Architektur, mit den entkanteten Ecken und den entgradigten Linien, mit dem Klang der Windspiele, dem Duft der Räucherungen und dem mystischen Nebel über dem Vulkania Becken bei Nacht.

Diesmal bin ich zusätzlich auch eingetaucht in den Nachhaltigkeitsgedanken, den das Rogner Bad Blumau nicht erst lebt seit es en vogue ist, sondern dem sich das Rogner Bad Blumau bereits seit Gründung vor 19 Jahren verschrieben hat.

Rogner Bad Blumau - Freude am Kochen

Als Foodbloggerin werde ich mit dem Food-Bereich beginnen:

Das Rogner Bad Blumau bezieht den Großteil der Rohstoffe für die Küche aus einem Umkreis von maximal 100 km. Kleine Ausnahmen gibt es da nur für so wichtige Lieferanten wie zum Beispiel Sonnentor.

Je näher, desto besser…je näher, desto frischer… je näher, desto umweltschonender… so kommt das Gemüse, sofern möglich sogar vom eigenen Acker, oder direkt von Kleinbauern aus Bad Blumau. Momentan gibt es für alle Thermengäste schon die ersten Radieschen und sogar den Spargel direkt aus Bad Blumau.

Rogner Bad Blumau - Freude am Kochen

Apropos Radieschen: in der Hauszeitung „Hügelwiesen Aktuell“ stand das Küchenchef Johann Schuster besonders wichtig ist so viel wie möglich zu verwerten und so wenig wie möglich wegzuwerfen. So wird zum Beispiel auch das Radieschengrün nicht weggeworfen sondern zum Beispiel auch für Radieschen-Suppen verwendet und wer weiß, vielleicht auch für Smoothies oder andere Gerichte. Und das ist nur ein Beispiel für den respektvollen Umgang mit den Ressourcen der Natur. Auch altes Brot wird zum Binden von Saucen verwendet, oder zu Croutons oder Brotchips weiterverarbeitet usw.

Wen wundert es da, dass das Rogner Bad Blumau letzte Woche den „Viktualia Award 2016“ gewonnen hat. Der Viktualia Award ist ein österreichischer Preis gegen Lebensmittel-Verschwendung, der im Rahmen der Aktion „Lebensmittel sind kostbar“ vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft 2016 zum 3. Mal verliehen wurde.

Rogner Bad Blumau - Freude am Kochen

Auch der Bio-Gedanke spielt eine große Rolle im Rogner Bad Blumau. So ist der Großteil der verwendeten Produkte in Bio-Qualität. Da sich nicht jeder Kleinbauer eine Bio-Zertifizierung leisten kann, dem Rogner Bad Blumau aber auch die Unterstützung der Kleinbauern der Region ganz besonders am Herzen liegt, gibt es hier kleinere Ausnahmen, aber immer nur bei Bauern die biologisch wirtschaften.

Das Haus hat sogar einen eigenen Bio-Bauer angestellt der die hauseigenen Äcker bestellt und sich um die Kräuter und Blüten für die Küche und für die Herstellung der selbstgemachten Massage-Öle kümmert.

Rogner Bad Blumau - Freude am Kochen

Ja, richtig gehört, auch die Massageöle für den Spa-Bereich der Therme werden im Haus hergestellt. So stehen den ganzen Sommer über riesige Ballon-Flaschen mit Johanniskraut oder Ringelblumen und Sonnenblumenöl, oder mit Damaszener Rosen und Rapsöl in der Sonne und ab Herbst gibt es frische Vollsonnenauszugs-Massageöle. Weil auch im Spa-Bereich wird streng nach dem Vorsatz „100% Natur“ gelebt. „Ich lasse auf meine Haut nur, was ich auch essen würde“, so Rainer Plum der für die Massageöle im Rogner Bad Blumau zuständig ist. Und das gilt natürlich auch für die Gäste im Spa-Bereich.

Rogner Bad Blumau - Freude am Kochen

Selbstverständlich ist durch die Regionalität der Produkte auch gegeben das ausschließlich saisonal gekocht wird. So gibt es am Buffet keine Ananas oder andere Südfrüchte sondern regionales und saisonales Gemüse. Erdbeeren gibt es nur wenn der Bauer ums Eck gerade frische Erdbeeren am Feld hat und den Spargel gibt es erst seit 1 Woche und nur so lange der Bad Blumauer Spargel-Bauer auch eigenen Spargel im Angebot hat.

Ein Ausflug zum Bio Bauern.

 

Rogner Bad Blumau - Freude am Kochen

Wir hatten die tolle Möglichkeit einen der Lieferanten vom Rogner Bad Blumau selbst zu besuchen und haben beim Bio-Hof Fink eine Hof-Führung bekommen und durften sogar die ersten Produkte am Feld begutachten. Bio Fink beliefert das Rogner Bad Blumau mit regionalem Gemüse & Salat.

Rogner Bad Blumau - Freude am Kochen

Hier sieht man schon die ersten tapferen Salatpflänzchen die in ein paar Wochen im Rogner Bad Blumau am Salat-Buffet stehen werden.

Rogner Bad Blumau - Freude am Kochen

Der Großvater der sympatischen Junior Chefin, die uns über den Hof geführt hat, hat bereits in den 70er Jahren den Hof, der vorwiegend Gemüse produziert, auf Bio umgestellt. So wachsen im Moment schon Salat und Radieschen in Bioqualität auf den Feldern, und auch die Kartoffeln ruhen bereits in der Erde.

Rogner Bad Blumau - Freude am Kochen

Rogner Bad Blumau - Freude am Kochen

Auch beim Bio-Hof Fink wird der Nachhaltigkeitsgedanken groß geschrieben. Mittlerweile hat sich der Betrieb zusätzlich zur Gemüseproduktion auch auf den Zukauf und Vertrieb von Bio-Gemüse und Bio-Obst spezialisiert und kauft zum Beispiel seine Äpfel aus der Region Riegersburg zu.

Die Äpfel werden dann hier in dieser Anlage gewaschen, sortiert und auf, eventuelle faule Stellen kontrolliert.

Rogner Bad Blumau - Freude am Kochen

Um die nicht ganz perfekten Äpfel nicht wegwerfen zu müssen hat sich die Familie Fink etwas besonderes überlegt: die Äpfel werden in einer riesigen Trocknungsanlage, die einen ganzen Raum füllt, über 8 Trocknungsbahnen zu köstlichen Apfel-Chips verarbeitet.

Rogner Bad Blumau - Freude am Kochen

Rogner Bad Blumau - Freude am Kochen

Wir durften die noch lauwarmen Apfelchips verkosten. Die Chips sind, wenn sie noch warm direkt vom Band kommen, noch weich, werden dann aber beim Abkühlen zu knackigen Apfelchips, ganz bio und ganz ohne Chemie.

Rogner Bad Blumau - Freude am Kochen

Alle die, die Produkte vom Bio-Hof Fink nicht im Rogner Bad Blumau genießen können, haben die Möglichkeit sich die Bio-Kisterln (im Umkreis von Lechen, bis nach Graz und sogar bis nach Wiener Neustadt) zustellen zu lassen.

So bietet der Bio-Hof Fink bereits verschiedene fertig gepackte Bio-Box Varianten an:

Gemüse Box – Gemüse der Saison
Obst Box – Regionales Obst der Saison und Südfrüchte
Bunte Box – Das Beste aus der Gemüse- und Obst-Box
Mutter-Kind-Box – Blähendes Gemüse wird vermieden, hingegen ist viel Fenchel, Karotten etc in der Box
Regio Box – Regionale Produkte
Jausen Box – Rohkost Box

Oder man stellt sich sein Kisterl selbst im Webshop zusammen. Ab € 13,00 ist das Porto inklusive.

Rogner Bad Blumau - Freude am Kochen

Wusstet Ihr, dass das Rogner Bad Blumau sogar im Besitz eines eigenen Salz-Stollens in der Obersteiermark ist? Hier wird das Stein-Salz noch von Hand abgebaut.

Rogner Bad Blumau - Freude am Kochen

Das Salz steht am Buffet, man kann es sich aber auch in der „Speis“ – dem Thermen-Shop und Café käuflich erwerben, und zu Hause noch vom schönen Urlaub träumen, sooft man es verwendet.

Rogner Bad Blumau - Freude am Kochen

Ich finde es immer ganz besonders nett wenn man vom Urlaub etwas mit nach Hause nehmen kann, irgendwie verlängert das doch den Urlaub noch ein bisschen, oder?!

Auch hier ist vorgesorgt. Am Tag vor der Abreise kann man sich, ebenfalls in der Speis, ein Gemüsekisterl und das urgute Bauernbrot bestellen und beides dann am nächsten Tag mitnehmen.

Auch ein hauseigenes Kochbuch mit vielen Lieblingsrezepten von Küchenchef Johann Schuster verlängert den Urlaub ein bisschen, indem man Bad Blumauer Köstlichkeiten zu Hause nachkocht.

Rogner Bad Blumau - Freude am Kochen

Rogner Bad Blumau - Freude am Kochen

Nachhaltigkeit wohin man schaut.

Die Küche ist selbstverständlich nicht der einzige Bereich, in dem Nachhaltigkeit gelebt wird.

So war Friedensreich Hundertwasser in seiner Planung der Anlage zum Beispiel wichtig, dass alle Grünflächen, die man der Natur wegnimmt, anschließend zurückgegeben werden, was er in Form der bewachsenen Dächer umgesetzt hat.

Besonders vorbildlich ist im Rogner Bad Blumau auch die innovative Beheizung, Strom- und CO2-Erzeugung.

Die Vulkania® Heilquelle kommt mit 107° C aus dem Boden. Wer meint sie wird nur für mein heiß geliebtes Vulkania Becken genützt wird eines besseren belehrt sobald er ein bisschen tiefer in das Nachhaltigkeitsthema in der Therme eintaucht.

Zuerst wird die Quelle für die Stromerzeugung genützt. Aus dem heißen Wasser wird Dampf erzeugt von dem Turbinen angetrieben werden von denen wiederum ein Generator betrieben wird. So werden durchschnittlich ca. 190 KW Strom pro Stunde produziert.

Anschließend wird mit dem immer noch 85° C heißen Wasser die gesamte Anlage beheizt. Die emissionsfreie Heizung kann das gesamte Areal bis zu einer Außentemperatur von -20° C beheizen.

Und damit nicht genug. Im Vulkaniawasser ist natürliches CO2 enthalten, dieses wird durch ein spezielles Verfahren aus dem Wasser gelöst. Verwendet wird das gewonnene CO2 einerseits um den PH Wert im Badewasser zu regulieren, der Rest wird zum Beispiel an Getränkehersteller weiterverkauft. So blubbert im Vöslauer Mineralwasser und im Ottakringer Bier die wertvolle Vulkania® Kohlensäure.

Rogner Bad Blumau - Freude am Kochen

Aber auch der Amazonas Regenwald wird von Blumau aus geschützt. Für jedes Handtuch das von den Gästen mehr als einmal verwendet wird gehen 12 Cent an den WWF für den Schutz des Regenwalds.

Und last, but not least: besonders wichtig ist im Rogner Bad Bumau auch die Wertschätzung und Fairness gegenüber allen Mitarbeitern und Partnern. Dazu nur ein kleines Beispiel: mehrmals täglich wird der Thermen-Bereich geräuchert. Wie ich jetzt erfahren habe, werden diese Räucherungen aber nicht nur im Thermen-Bereich durchgeführt, auch im Mitarbeiter- und Büro-Teil des Hauses wird regelmäßig geräuchert.

Man tut sich also nicht nur selbst etwas Gutes wenn man ein paar Tage im Rogner Bad Blumau verbringt, man unterstützt auch die Umwelt. 🙂

Rogner Bad Blumau - Freude am Kochen

Rogner Bad Blumau - Freude am Kochen

Es war mir wie immer ein Vergnügen eine kleine Auszeit im Rogner Bad Blumau genießen zu dürfen!

Liebe Grüße

Yvonne

Einen weiteren Bericht zu Ihrem Besuch im Rogner Bad Blumau von Yvonne auf Ihrem Blog Freude am Kochen finden Sie hier.

Wer mehr über Yvonne erfahren will oder in ihren veganen Rezepten stöbern möchte, findet diese auf Ihrem Blog: Freude am Kochen. Bald erhältlich ihr Buch Vegane Cakepops. 🙂 Nomnomnom.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.