Tag des Wassers

Wasser bedeutet Leben. Aus diesem Grund wurde der Weltwassertag im Jahre 1993 von der UNESCO ins Leben gerufen. Die Menschen sollen auf die Bedeutung und die Wichtigkeit des Wassers aufmerksam gemacht werden. Auch im Rogner Bad Blumau dreht sich an diesem Tag alles um das flüssige Gold.

Das Programm für den Tag des Wassers im Rogner Bad Blumau ist vielseitig. Von der Besichtigung der Geothermieanlage bis hin zur feierlichen Segnung unserer Thermalquellen.

Tag des Wassers ©Rogner Bad Blumau

Ein in sich geschlossener Kreislauf des Wassers

Das Wasser ist heilkräftig und sanft zugleich. Schon beim Baden spürt man die wohltuende Wirkung. Durch den natürlichen Solegehalt ist das Wasser nicht nur leicht salzig, sondern man kann darin schweben und fühlt sich getragen. Das 107°C heiße Wasser der Vulkania® Heilquelle wird in der Geothermieanalage für die Beheizung und zur Stromerzeugung eingesetzt.

Aufgrund der hohen Temperatur und des hohen CO2-Gehalts findet sie auch noch weiteren Nutzen in unserer Anlage. Der Dampf, der aus dem heißen Wasser erzeugt wird, treibt eine Turbine an. Durch diese Turbine wird ein Generator in Gang gesetzt und Strom erzeugt.  Nach der Stromerzeugung hat das Vulkania® Wasser noch 85 Grad. Dies reicht noch immer aus, um selbst bei einer Außentemperatur von minus 20 Grad die gesamte Anlage des Rogner Bad Blumau zu beheizen. Dadurch werden in der kalten Jahreszeit rund 6.800 Liter Heizöl pro Tag gespart. Das überschüssige CO2 wird in der Badewasseraufbereitung zur pH-Wert-Regulierung verwendet und ersetzt jährlich knapp 27 Tonnen Schwefelsäure oder findet seinen Weg bei verschiedenen Getränkebranchen.

Die Geothermieanlage in Bad Blumau gilt als Vorzeigeprojekt. Nicht nur europa- sondern weltweit. Sinnvolle und zugleich ressourcenschonende Energienutzung. Ein in sich geschlossener Kreislauf des Wassers.

Zudem wird die Vulkania® Heilquelle unter anderem auch in der hauseigenen Bio Kosmetiklinie dem Duft des Ortes und in den hochwertigen, handgeschöpften Seifen verwendet.

Tag des Wassers ©Rogner Bad Blumau

„Niemand zurücklassen – Wasser und Sanitärversorgung für alle“

Das Motto des diesjährigen Weltwassertags ist eindeutig. Die Bevölkerungsdichte, das Konsummuster und der Klimawandel sind wichtige Faktoren und machen Wasser zu einem kostbaren und begrenzten Rohstoff. Mit diesen Tipps tun auch Sie der Umwelt etwas Gutes:

  • beim Händewaschen und Einseifen zwischendurch den Wasserhahn abdrehen
  • beim Zähneputzen einen Becher verwenden
  • Obst und Gemüse in einer Schüssel sauber machen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.