20 Jahre Rogner Bad Blumau. Lebensfreude pur.

Wenn Unmögliches möglich wird, Märchen lebendig werden und Lebensfreude erwacht, dann ist man angekommen, in der Welt „Rogner Bad Blumau.“ Wir feiern 20 Jahre.

Das Rogner Bad Blumau blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Diese Geschichte möchten wir Ihnen unter dem Motto „20 Jahre – 20 Fakten aus der Geschichte des Weltunikats“ in den kommenden Monaten in diesem Blog Beitrag präsentieren.

1979
1987
1990
1990
1992
1992
1993
1993
1995
1996
1997
1997
2000
2001
2001
2002
2004
2014
2016
2016

1979

Der falsche Fund

Die RAG Austria AG erbohrt 1979 in Blumau statt Öl Heißwasser. Das heiße Wasser hat eine Schüttung von 17l/sec, ist etwa 100°C heiß beim Austritt und wie sich später herausstellt, hat es zudem eine enorm hohe Mineralisierung. Das Land Steiermark und Landeshauptmann Dr. Josef Krainer wollen aber keinesfalls weitere Thermen in der Region entstehen lassen, denn es gibt schon die Projekte Bad Waltersdorf, Loipersdorf und Bad Radkersburg. Kurzerhand kauft das Land die Bohrung, lässt diese mit Beton schließen und hält die Wasseranalyse unter Verschluss.

1979

1987

Rogner, Karl Semmler und Blumau

Am 25. Juni 1987 findet Karl Semmler in Robert Rogner einen Interessenten, der alles für ein Projekt nach internationalen Maßstäben anbieten kann: Planung, Finanzierung und Management. Tatsächlich hatte Karl Semmler bereits Jahre zuvor Robert Rogner kontaktiert und gebeten Blumau zu besuchen. Der hatte allerdings wenig Ambitionen ausgerechnet in der Steiermark ein Thermenprojekt umzusetzen, da er früher schon einmal in Loipersdorf als Bauträger eine Abfuhr bekommen hatte. Semmler hat also keine besonders großen Chancen die Gunst des Baulöwen zu gewinnen. Rogner empfindet Semmlers energische Versuche sogar eher lästig. Um ihn loszuwerden, fragt Rogner, ob Semmler denn überhaupt eine gültige Wasserexpertise besäße. Und da war sie – die Chance! Semmler hat ein A4-Blatt mit Angaben zu Temperaturwerten und Mineralisierung. Rogner sieht die ungewöhnlichen Werte und sofort klingeln alle Glocken. 105 Grad aus 3.000 Metern Tiefe. Welch‘ ein Wettbewerbsvorteil! Dieses Wasser könnte man nicht nur zum Kuren verwenden, sondern auch zum Heizen. Nach Besichtigung der Bohrung erklärt sich Rogner bereit, eine vorbehaltliche Planung zu organisieren, wenn um die vorhandene Heißwasserbohrung ca. 30 Hektar Grundstücksfläche zu kaufen sind.

1990

Projekt Inseltherme

Die Firmengruppe Porr und Ast stellt ihr Projekt „Inseltherme Blumau“ am selben Standort wie Rogners Thermenplan vor. Ein Diskussionsabend und die Präsentation der Firma Porr & Ast des Projekts „Inseltherme“ finden am 21. Juni 1990 statt.

1990

1990

November 1990 Robert Rogner kauft 40 ha Grund rund um die Thermalbohrung in Blumau. Rogner löst seine zuvor mit Gemeinderat Karl Semmler verhandelten Grundstücksoptionen ein. Er kauft 40 ha Grund rund um die Thermalbohrung I.

1992

Eine schicksalhafte Begegnung

15. Januar 1992 Rogner und Hundertwasser treffen aufeinander. Der Direktor der Wiener Albertina, Hofrat Professor Dr. Walter Koschatzky, lädt am 15. Jänner 1992 in seiner Wohnung im Schloss Schönbrunn zu einem Fest ein. Unter den Besucher sind sowohl Robert Rogner als auch Meister Friedensreich Hundertwasser. Zu Tisch sitzen sie sich gegenüber. Da fällt es Rogner wie Schuppen von den Augen.

Er verwirft sofort seine erste Idee eines Steirischen Feriendorfs und stellt die entscheidende Frage an Hundertwasser: „Meister Hundertwasser, ich habe ein 100 Grad heißes Wasser, bauen wir gemeinsam eine Therme?“

1992

1992

Präsentation des Hundertwasser-Modells der Therme Blumau

Am 18. Dezember 1992 präsentieren Robert Rogner und Meister Friedensreich Hundertwasser das Modell der Therme Blumau vor dem Gemeinderat Blumau im Rahmen eines Gemeinde-Informationsabends. Das Modell ist im Maßstab 1:200 entsprechend imposant. Der Einladung folgen 500 Zuschauer die das Projekt inspizieren.

 

1992

1993

Baugenehmigung für die Therme Blumau

Am 09. Juni 1993 erteilt Blumaus Bürgermeister Josef Hauptmann nach langen und schwierigen Verhandlungen endlich die Baubewilligung. Rogner und Meister Friedensreich Hundertwasser können loslegen. Und das tun sie alsbald.

1993

Spatenstich im Rogner Bad Blumau

12 Tage nach der schriftlichen Baugenehmigung durch Blumaus Bürgermeister Josef Hauptmann findet am 21. Juni 1993 der Spatenstich des Rogner Bad Blumau statt.

1993

1995

Beginn Thermalbohrung II Blumau

Ende November 1995 nehmen 12 Mann unter Leitung von Herrn Peter Stoffner die Bohrtätigkeit an der Thermalbohrung II auf. Gebohrt wird Tag und Nacht im Schichtbetrieb mit einem Bohrmeißel bestückt mit Wolfram-Korbit-Zähnen. Bei Beginn der Arbeiten erfolgt die Bohrung mittels Bohrspülung.

 

1995

1996

Dachgleiche der Therme Blumau

Am 13. September 1996 ist es so weit. Rogner feiert die Dachgleiche der Therme Blumau.

1996

1997

Endspurt für Rogners „Hundertwasserwelt“

Auszug aus einem Bericht der Kronen Zeitung von Freitag, 11. April 1997

Angesichts der noch mächtigen Baustelle ist es kaum vorstellbar, daß die „Hundertwasser-Therme“ in Blumau tatsächlich am 10. Mai eröffnen wird. Da Bauherr Robert Rogner aber als Mann bekannt ist. der „das Unmöglihe möglich macht“, zweifelt keiner daran, daß das „Jahrhundertbauwerk“ in einem Monat, am 56. Geburtstag seines Erbauers, bezogen werden kann.

1997

Die Eröffnung

10. Mai 1997 Hotel Rogner Bad Blumau mit 600 Betten

Pünktlich am 10. Mai 1997 zu Robert Rogners 56. Geburtstag öffnet das Rogner Bad Blumau ganz offiziell seine Pforten. Rogner, Meister Friedensreich Hundertwasser und Hoteldirektor Hackl laden zur feierlichen Eröffnung.

 

1997

2000

Geothermie

30. Dezember 2000 Beheizung durch die Vulkania® Quelle
Das 107° C heiße Wasser aus der Quelle wird zuerst zur Stromerzeugung genutzt, danach fließt es zur Energiezentrale, wo sich die Wärmetauscher des Rogner Bad Blumau befinden. Von dort aus fließt das Wasser weiter zur Bohrung 1, wo es wieder in die Erde injiziert wird.

2000

2001

Eröffnung Steinhaus

Mit dem Bau des Steinhauses im März 2000 beginnt die zweite Ausbaustufe des Gesamtkunstwerkes. Mit Jahreswechsel 2000/2001 wird das Steinhaus eröffnet und bietet nun mit 59 Suiten zwischen 40 – 96 m² weiteren 100 Hotelgästen Platz.

2001

2001

Blumau wird Kurort

Am 12. Juni 2001 wird Blumau zum Kurort ernannt und erhält damit das Recht, den Namensteil „Bad“ zu führen.

2002

Eröffnung Vulkania® Badelandschaft

Mit Dezember 2002 bietet der Spa Bereich mit der Erweiterung durch die Vulkania® Badelandschaft noch mehr Ruhebereiche und Bademöglichkeiten.
Das Wasser entstand vor Hunderttausenden von Jahren durch ein Binnenmeer in einer Vulkanlandschaft. Durch tektonische Verschiebungen der Erdschichten wurde das Wasser hermetisch abgedichtet. Wir können nun also in einem unverfälschten, Jahrtausende alten, hochmineralisierten Vulkania® Heilwasser schwimmen.

2002

2004

Ein millionster Thermenbesucher

Im Jahr 2004 betritt der millionste Besucher (Thermengast) die Rogner Therme Blumau.

2014

Eröffnung Sportbecken im Rogner Bad Blumau

Seit Juli 2014 verfügt die Vulkania® Badelandschaft über ein großes Sportbecken. Es umfasst eine Länge von 25 m, eine Breite von 16 m und verfügt über 6 Bahnen. 3 Bahnen mit 1,80 m (jeweils mit Sprungtürmen versehen) und 3 Bahnen mit 1,35 m Tiefe. Gefüllt ist dieses Becken mit Frischwasser. Ganz nach dem Regelwerk des Internationalen Dachverbandes für den Schwimmsport (FINA).

2014

2016

Lebenswerk

75 Jahre KR Robert Rogner – 50 Jahre Bauunternehmen Rogner – 19 Jahre Rogner Bad Blumau.

2016 ist ein ganz besonderes Jahr. Das Rogner Bad Blumau wird 19 Jahre alt und langsam erwachsen. Es wird aber auch der 75. Geburtstag von Visionär und Gründer Herrn KR Robert Rogner gefeiert. 75 Jahre und kein bisschen müde. Robert Rogner steht für Pioniergeist. Ideen sprudeln aus ihm wie das Wasser aus den Quellen. „Das Unmögliche möglich machen“. Das ist seine Devise. Tauchen Sie ein in die Welt des Robert Rogner und erleben Sie seine Erfolgsgeschichte ab 14. Mai 2016 in den Werkstätten des Rogner Bad Blumau. Die LEBENSWERKSTATT wurde am 14. Mai im Rahmen der Feierlichkeiten des Geburtstags-wochenendes eröffnet. Diese neue Bereicherung der Hotelanlage wurde von MitarbeiterInnen des Hauses gestaltet und gebaut und anlässlich des Geburtstages von Herrn KR Robert Rogner, an ihn und die Gäste übergeben.

 

Seine Geschichte liest sich wie eine amerikanische Tellerwäscherstory. Vom armen Jungen aus dem Dorf Aich bei Velden zum Star unter Europas Bauunternehmern. In Amerika scheint ja alles möglich zu sein. Aber was muss einer mitbringen, damit er es in Österreich zu etwas bringt? Erleben Sie im neuen multimedialen Museum „LEBENSWERKSTATT Robert Rogner“ spannende Geschichten und Anekdoten aus dem Leben des Rogner von Aich. Erfahren Sie mehr von seiner Kindheit. Wie er sich in seiner Lehrzeit durch die Gesellenprüfung kämpfte. Den Beginn seiner Karriere als Bauherr. Vergangene Projekte. Das Entstehen seines Gesamtkunstwerks Rogner Bad Blumau. Was es mit dem KGB auf sich hatte. Seine Hilfsprojekte. Und einen Ausblick in die Zukunft. Wir nehmen Sie mit auf eine spannende Reise durch eine märchenhafte Geschichte.

 

Robert Rogner 75 Jahre und kein bisschen müde

Es wurde nicht nur das 19-jährige Bestehen des Rogner Bad Blumau gefeiert. Es ist auch genau 50 Jahre her, dass sich der Bauherr und Visionär Robert Rogner in die Selbstständigkeit gewagt hat. Das Highlight des Wochenendes war aber vor allem die Feier anlässlich des 75. Geburtstages von Herrn Rogner selbst. 75 Jahre und voller Tatendrang, an Ruhestand denkt er noch lange nicht. Vielmehr sind da noch einige Ideen und „Spinnereien“, wie er sie selbst bezeichnet, deren Umsetzung er sich noch immer vorstellen kann. Der Höhepunkt des Geburtstagswochenendes war, neben der Eröffnung der LEBENSWERKSTATT Robert Rogner, vor allem das imposante Feuerwerk und die persönliche Geschenkübergabe von den MitarbeiterInnen an Ihren Gründer und Bauherrn.

1945 Karge Kindertage – ein Auszug aus dem Buch „Rogner. Biografie und Lebenswerk.“

In Robert Rogners ersten Lebensjahren wohnt die Familie in einer kleinen Keusche mit zwei Zimmern – ein Auszugshaus alter Bauern. Da der Vater seinen Dienst als Feldwebel in Jugoslawien tut, muss die Mutter alleine für das Wohl der Familie sorgen.

Am 12. Mai 1945 – zwei Tage nach Robert Rogners viertem Geburtstag – endet der Zweite Weltkrieg und seinem Vater gelingt die Flucht aus Jugoslawien durch die „Mitnahme“ vierer Pferde. Sogleich zuhause tauscht der Vater drei der Pferde gegen Naturalien, die die bitterarme Familie dringend benötigt. Das vierte Pferd, namens „Hardy“, schenkt Vater Rogner dem benachbarten Bauern Trc. Es soll später noch wertvolle Dienste für die Rogners während ihres Hausbaues leisten.
Fürs erste denkt die Familie versorgt zu sein, doch die Eigentümer der Rogner-Keusche melden Eigenbedarf an und so müssen sie ihr Heim verlassen. Glück im Unglück erhält Rogners Mutter nach Kriegsende ein kleines Grundstück als Erbe.

Tante Maria Trießnig besitzt Bezugsrechte für Ziegelsteine, mit denen sie ursprünglich einen neuen Stall bauen will. Sie übergibt ihre Bezugsrechte an die in ihrer misslichen Lage befindlichen Rogners und so entsteht mit vereinten Kräften ein kleines Häuschen mit zwei Zimmern. Kein Wasser. Kein Strom. Keine Sanitäranlagen. Und dennoch ein Heim, mit einem holzgedeckten Dach über dem Kopf.
Vater Rogner – als gelernter Maurer – arbeitet nach dem Krieg als Polier für die Firma Unterreiner in Velden und verdient dabei nicht schlecht. Allerdings setzt er einen Teil seines Lohnes in Alkoholika um. So muss auch Rogners Mutter als Bedienerin einer Veldener Gräfin Bares nach Hause bringen.

Rogner erinnert sich: „Nur das alles dürfte noch immer nicht gereicht haben, denn wichtige Lebensmittel wie Salz, Zucker, Mehl und auch Petroleum usw. musste ich auf Kredit beim Kaufmann Urabl in Augsdorf anschreiben lassen. Manchmal war unser Kreditkonto bereits überzogen und ich musste mit leeren Händen nach Hause kommen. Das war für mich persönlich schlimm, sehr schlimm!“

2016

2016

Beliebteste & beste Therme Österreichs

Das Rogner Bad Blumau, zählt nicht nur zu den außergewöhnlichsten und schönsten Urlaubsdestinationen Österreichs, sondern auch zu den Besten.

 

Platz 1. in der Kategorie „Ruhe & Entspannung“.

Das Meinungsforschungsinstitut meinungsraum.at hat rund 2 Monate lang zu einer Thermen-Umfrage via Online-Portale, Newsletter und weiteren Medien aufgerufen. Insgesamt standen 37 Thermen aus ganz Österreich zur Auswahl. Gesamt wurden 11.680 vollständige Einzel-Bewertungen abgegeben.

Gelobt wurden von den Befragten aus rund 51 Kriterien besonders die Qualität und Ausstattung der Ruhebereiche, das Angebot an Räumen an absoluter Stille,  das ruhige und entspannte Ambiente und die Atmosphäre der Gastronomiebereiche.

Rogner Bad Blumau ©Hundertwasser Architekturprojekt

 

Klarer Sieg beim Thermencheck Award – beliebteste Therme Österreichs

Auch die Wahl zur beliebtesten Therme Österreichs konnte das Rogner Bad Blumau 2016 zum wiederholten Mal für sich entscheiden. Insgesamt standen 38 österreichische Thermen zur Auswahl. Mit 10.280 der über 70.000 abgegebenen Stimmen katapultiert sich das Rogner Bad Blumau an die Spitze und gewinnt mit einem Vorsprung von über 2.500 Stimmen ganz klar. In allen 4 Jahren war das Gesamtkunstwerk somit unter den Top 3 vertreten:

2013:     Platz 3

2014:     Platz 1

2015:     Platz 2

2016:     Platz 1

Thermencheck Award © Rogner Bad Blumau

 

„Die hohe Auszeichnung erfüllt mich mit großem Stolz auf mein Team, welches mit sehr viel Liebe zum Detail und Einsatz unsere Gäste betreut. Es ist aber auch eine große Anerkennung und Wertschätzung für mich und die Mannschaft, dass so viele Stammgäste für uns gestimmt haben. Dafür möchte ich mich auch ganz herzlich bedanken. Dies bestätigt unser tägliches Tun und den hohen Qualitätsanspruch, welchen wir uns täglich aufs Neue mit Freude stellen.“

KR Robert Rogner

 

W 1386

Der perfekte Auftakt für das Jubiläumsjahr 2017 – 20 Jahre Rogner Bad Blumau & 15 Jahre Kurort Bad Blumau

Mitmachen und vielleicht gewinnen

Unter den Beiträgen sammeln wir Ihre persönlichen Geschichten, die Sie bei uns erlebt haben. Welcher Ort ist Ihr persönlicher Lieblingsplatz. Erzählen Sie uns, was im Rogner Bad Blumau für Sie Lebensfreude pur bedeutet. Oder richten Sie Ihre persönlichen Worte an Herrn KR Robert Rogner. Unter allen TeilnehmerInnen verlosen wir mittels Zufallsprinzip am 8. Juni ein Wochenende für zwei Personen mit Halbpension im Rogner Bad Blumau.

Wer die Geschichte miterleben möchte, kann dies im multimedialen Museum LEBENSWERKSTATT. Dieses wurde 2016 zu Ehren von KR Robert Rogner anlässlich seines 75. Geburtstags eröffnet.

Die Eröffnungsfeier zum Nachlesen gibt es hier.

55 thoughts on “20 Jahre Rogner Bad Blumau. Lebensfreude pur.”

  1. Ines Erlacher sagt:

    Vielen Dank für die tollen Kommentare. Wir haben uns sehr gefreut. Wir haben ausgelost und der Gewinner / die Gewinnerin wird per E-Mail von und benachrichtigt.

    Danke für die zahlreiche Teilnahme 🙂

    Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende

  2. Angelika Baumann sagt:

    wir lieben das Rogner Bad Blumau.
    Die Wochenenden, die wir bis jetzt hier verbringen durften, waren wunderbar entspannend und wohltuend.
    Die Zimmer sind ein Traum, das Essen so gut, dass ich nach dem Wochenende fast nur mehr „rolle“ ;).
    Und dann erst die Therme, meine heißgeliebten Kuschelliegen, das Kräuter-Sanarium, mein absoluter Favorit in der Saunalandschaft, von den tollen Massagen ganz zu schweigen, die helfen immer.
    All das wird getoppt von der Vulkania-Heilquelle, diees wirklich jedes Mal schafft, meine Schmerzen wegzuzaubern :).
    Ich freue mich schon auf die nächsten 20 Jahre des Rogner Bad Blumau und wünsche weiterhin viel Erfolg, zufriedene Gäste und bleibt so, wie ihr seid – einfach spitze 🙂

    1. Ines Erlacher sagt:

      Liebe Frau Baumann,
      vielen Dank für Ihren tollen Kommentar und die herzlichen Worte. Wir freuen uns bereits sehr auf Ihren nächsten Besuch und bedanken und für die langjährige Treue.
      Herzliche Grüße aus dem Rogner Bad Blumau

  3. Roswitha.beneder@aon.at sagt:

    Liebes Bad Blumau Team!
    Wir gratulieren herzlich zum 20. Geburtstag und zum großartigen Geburtstagsfest! Seit 19 Jahren gehören für unsere Familie ein paar Tage Urlaub in der schönsten Therme Österreichs dazu wie Weihnachten, Geburtstage und Feunde. Wir haben schon viele tolle Länder dieser Welt bereist, aber nirgendwo fühlen wir uns besser aufgehoben, harmonischer und als Teil der Natur. Die Philsophie von Hundertwasser wurde zu unserer! Danke 8an alle die dazu beitragen, dass sie gelebt werden kann
    Sehnsüchtig freuen wir uns schon auf unseren nächsten Besuch!

    Mit freundlichen Grüßen aus dem schönen Mühlviertel
    Roswitha, Josef, Karin und Benjamin Beneder

    1. Ines Erlacher sagt:

      Liebe Familie Beneder,
      vielen Dank für Ihre herzlichen Worte. Es freut uns sehr, Sie zu unseren geschätzten Stammgästen zählen zu dürfen. Wir freuen uns bereits sehr auf Ihren nächsten Besuch.
      Mit lieben Grüßen aus dem Rogner Bad Blumau

  4. Ursula Lang sagt:

    Spät aber doch haben wir das Rogner Bad Blumau für uns entdeckt und ich möchte in keine andere Therme mehr! Es ist einfach erholsam und wunderschön! Und das Wasser im Vulkaniabecken tut dem Körper gut, die Landschaft der Seele. Das Essen schmeckt hervorragend und das Personal ist stets freundlich und bemüht. Auf bald!

    1. Ines Erlacher sagt:

      Liebe Frau Lang,
      herzlichen Dank für Ihren tollen Kommentar. Wir freuen uns bereits auf ein Wiedersehen im Rogner Bad Blumau.

  5. Markus Kammer sagt:

    Happy Birthday Rogner Bad Blumau!

    Wir haben 2009 zum ersten Mal Rogner Bad Blumau kennen und schätzen gelernt.
    Bei unseren Urlauben im Rogner Bad Blumau fühlten wir uns bzgl. Service, Essen, Wohnen, Landschaft, Wellnes etc. immer perfekt aufgehoben.

    Auch dieses Jahr freuen wir uns wieder auf einen Urlaub im September im Rogner Bad Blumau.
    Macht weiter so und bis bald…..

    Herzliche Grüsse aus Zürich von Markus und Daniela

    1. Ines Erlacher sagt:

      Liebe Familie Kammer,
      herzlichen Dank für Ihren tollen Kommentar. Wir freuen uns schon sehr auf Ihren nächsten Besuch.
      Mit lieben Grüßen aus dem Rogner Bad Blumau

  6. Alfred Pfalzer sagt:

    Im April und Mai 1998 – also vor 19 Jahren – feierten meine Frau und ich unseren 40. Geburtstag, zu dem wir von der Familie einen Gutschein für einen Aufenthalt im damals ein Jahr alten Rogner Bad Blumau geschenkt bekamen. Wir fuhren hin – und seither war es um uns geschehen! Die Magie des Ortes, das besondere Ambiente, die Architektur, das Wasser, die Freundlichkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, …
    Was es genau ist, was uns immer wieder dazu veranlasst, können wir gar nicht genau sagen – wahrscheinlich ist es einfach ALLES ZUSAMMEN!
    Beruflich gefordert sind wir beide, und so entsteht alle paar Monate der Wunsch, wieder hinzufahren, und es tut jedes Mal so gut!
    Bei unserem letzten Aufenthalt vor ein paar Tagen hat man uns an der Rezeption gesagt, dass das unser 48. Aufenthalt war – wir werden also heuer im Herbst voraussichtlich unser „Goldenes Rogner Bad Blumau-Jubiläum“ feiern.
    Kollegen und Freunde schütteln mitunter den Kopf, wenn sie von uns hören, dass der nächste Kurzurlaub in Bad Blumau bevorsteht und wir wurden auch schon gefragt: „Wird euch das nicht schön langsam fad dort?“ Unsere Antwort lautet: „Nein, wird es nicht! Obwohl wir schon so oft dort gewesen sind, entdecken wir noch immer Neues, können uns nicht satt sehen, entspannen wie nirgendwo sonst – wir kennen auch andere Thermen – und es ist jedesmal wieder wie eine Art Heimkehr, wenn wir hinkommen, und das ist doch eigentlich das Schönste, was man von einem Ort sagen kann!“
    Herzlichen Glückwunsch zum 20. Jahrestag von Rogner Bad Blumau!

    1. Ines Erlacher sagt:

      Liebe Familie Pfalzer,
      vielen Dank für Ihre herzlichen Worte und Ihre lanhgjährige Treue. Es ist unser oberstes Ziel unseren Gästen einen unvergesslichen Aufenthalt zu bereiten und wir freuen uns immer über Feedback, besonders natürlich wenn es so positiv ist. Wir freuen uns bereits sehr auf Ihren nächsten Besuch. Mit herzlichen Grüßen aus dem Rogner Bad Blumau

  7. Cathrien sagt:

    Vor ein paar Jahren mussten mein Mann und ich unseren Bergsteiger-Urlaub absagen, weil mein Mann kurz davor einen Bandscheibenvorfall hatte und sich kaum schmerzfrei bewegen konnte. Wir überlegten fieberhaft was wir stattdessen unternehmen könnten, um unseren Urlaub schön aber nicht allzu fordernd zu verbringen.

    Dann kam uns die rettende Idee: ab in die Therme Rogners Bad Blumau!

    In den wunderbaren Betten konnten wir uns wunderbar ausschlafen, im schwefeligen Vulkania-Becken konnte mein Mann fast schwerelos alle Muskeln entspannen, die Infrarot-Kabine lieferte die perfekte Balance zwischendurch und die sachte Bewegung in der Natur rund um die Therme hat Körper und Geist wieder in Einklang gebracht.

    Dieser „Urlaubsersatz“ war einfach nur perfekt!

    Inzwischen gehen wir wieder sehr viel in die Berge und mein Mann könnte sogar einige technisch herausfordernde Bergbesteigungen machen – trotz Bandscheibenvorfall!

    Wir sind sehr dankbar dafür, wie herzlich, kompetent und hilfsbereit wir in der Therme Rogners Bad Blumau umsorgt wurden!

    So wohl haben wir uns in noch keiner anderen Therme gefühlt und haben bisher auch noch keine vergleichbare Therme gefunden.

    Alles Liebe und nochmals Danke!

    1. Ines Erlacher sagt:

      Liebe Cathrien,
      vielen Dank für Ihre herzlichen Worte. Es freut uns sehr, dass Sie Ihren Aufenthalt im Rogner Bad Blumau so genießen konnten. Wir freuen uns bereits auf Ihren nächsten Besuch.
      Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende

  8. Dominik P sagt:

    Das Rogner ist für mich einfach nur einzigartig. In keiner anderen Therme fühle ich mich so wohl und entspannt. Ich kann es nicht genau sagen, ob es an der Architektur liegt, am herausragenden Service, der wunderbar verspielten Anlage oder dem imposanten Vulkan, jedes Mal bin ich von neuem begeistert. Zusammen mit meiner Frau konnte ich schon zahlreiche entspannte Stunden dort verbringen. Mein Lieblingsplatz ist wohl in der grünen Lagune, wo man unter Wasser Musik hören und sich einfach nur treinben lassen kann.
    Ich gratuliere ganz herzlich zum Jubiläum und wünsche alles Gute für die Zukunft!

    1. Ines Erlacher sagt:

      Lieber Dominik.
      vielen Dank für Ihren herzlichen Kommentar. Bis bald. Herzliche Grüße aus dem Rogner Bad Blumau

  9. Nicole Brendel sagt:

    Ich fühlte mich im Rogner Bad Blumau Meister HUndertwasser so nah wie sonst nirgendwo.

    1. Ines Erlacher sagt:

      Liebe Frau Brendel,
      herzlichen Dank für Ihren Kommentar. Wir freuen uns schon sehr auf Ihren nächsten Besuch. Liebe Grüße aus dem Rogner Bad Blumau

  10. Franziska Öhlinger sagt:

    Happy Birthday Rogner Bad Blumau!
    Mein Mann und ich sind mittlerweile bereits 10 Jahre zusammen und kommen jedes Jahr mindestens einmal in die Therme um zu relaxen und gemeinsam Zeit zu verbingen.
    Wir entspannen am liebsten im Vulkania Heilbecken, in einer Doppelliege im Ruheraum oder in der Salzgrotte.
    Die Therme und das Personal sind einfach spitze!

    1. Ines Erlacher sagt:

      Liebe Frau Öhlinger,
      vielen Dank für Ihren tollen Kommentar und Ihre langjährige Treue.
      Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende und freuen uns, Sie schon bald wieder im Rogner Bad Blumau verwöhnen zu dürfen.

  11. Marina sagt:

    hier durfte ich meinen Mann näher kennenlernen vor vielen vielen Jahren. Dann kamen wir wieder. als Eltern! Ich liebe eure Therme sie ist einzigartig und ich komm ins ehrliche Schwärmen.
    DANKE für die Therme und alles drumherum und die tollen Leute, die hier arbeiten!

    1. Ines Erlacher sagt:

      Liebe Marina,
      herzlichen Dank für Ihren tollen Kommentar 🙂
      Liebe Grüße aus dem Rogner Bad Blumau

  12. Jenny Vollmann sagt:

    Für mich und meine Familie ist es jedes Mal etwas ganz besonderes an diesem einmaligen Ort Zeit zu verbringen. Unseren Eltern haben mein Bruder und ich es zu verdanken, dass wir schon so früh als Kinder diesen besonderen Ort entdeckt haben. Wir waren auch schon während der Bauphase in Blumau um mit Neugier den Baufortschritt zu beobachten weil wir wussten, dass hier etwas einzigartiges entsteht. Mit großer Freude führen wir es nun weiter dieses Erlebnis mit unseren Partnern und Freunden zu teilen. Ich war in diesen 20 Jahren als Kind, Jugendliche und mittlerweile Erwachsene da und es war jedesmal ein Erlebnis der besonderen Art. Die Steigerung aller Urlaube war unser erster Sommerurlaub – irgendwie ungewohnt zu dieser Jahreszeit in der Therme – dachte ich mir. Die wunderschöne Landschaft um diese Zeit lässt die Therme noch mehr Strahlen, das unglaubliche Essen im Freien zu genießen mit diesem Ambiente und den Sonnenaufgang beim Zwiebelturm zu sehen waren für mich atemraubend. Auch der Geschmack nach Salzwasser und das Baden im Vulkania mit gefühlten 30 Grad Außentemperatur war unvergesslich. Das absolute Erlebnis war letztes Jahr zu Silvester. Es war ein Fest der Superlative. Ich wusste zwischen zeitig nicht ob ich wirklich da bin oder einfach nur träume. Um mir bzw. uns allen solche besonderen Momente zu ermöglichen, steht ein lobenswertes Team mit viel Herz und Seele dahinter die mit Liebe und Begeisterung zum Detail ihre Arbeit vollbringen und uns jedesmal aufs Neue begeistern – dafür sage ich DANKE!

    Unser nächster Urlaub wird im Mai zur 20 Jahre Feier sein und auch im Sommer ist eine Woche geplant.

    Ich freue mich auf die nächsten 20 gemeinsamen Jahre.

    1. Ines Erlacher sagt:

      Liebe Frau Vollmann,
      vielen Dank für Ihren tollen Kommentar und die schönen Worte. Gerne leiten wir diese an das gesamte Team weiter. Wir freuen uns schon sehr auf Ihren nächsten Urlaub im Rogner Bad Blumau

  13. Marie Funk sagt:

    Es war ein mal…. So beginnt jede schöne Geschichte!
    Vor 8 Jahren war ich das 1. Mal im traumhaften Rogner Bad Blumau.
    Seit diesem erholsamen Aufenthalt findet sich keine Therme mehr, die der Hundertwasser Therme auch nur ansatzweise das „Wasser“ reichen kann!
    Als ich das erste Mal im Vulkania Thermalwasser war, sagte meine kleine Schwester, ich solle untertauchen. Da ich im Winter im freien meine Haare nicht gerne nass mache, wollte ich zuerst nicht.
    Doch sie hat mich geradezu dazu gedrängt. Und dieses Erlebnis, wenn man sich zurücklehnt, die Sterne betrachtet und die wundervolle Musik hört, das war mein Rogner-Moment!
    Bis jetzt ist es sich leider organisatorisch und finanziell nie ausgegangen, dass ich in Blumau erneut diese Ruhe fühlen kann, doch es wird hoffentlich bald wieder soweit!

    Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen!
    Mit den besten Grüßen aus Klagenfurt
    Marie

    1. Ines Erlacher sagt:

      Liebe Frau Funk,
      vielen Dank für Ihren herzlichen Kommentar.
      Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie bald wieder in das Rogner Bad Blumau kommen.
      Liebe Grüße

  14. Albin Schmölzer sagt:

    Hallo Team Blumau
    Wir freuen und Feiern gerne mit Ihnen 20 Jahre Blumau
    Trotz der Baustelle waren wir wieder sehr begeistert und immer wieder überrascht
    wie schön es bei Ihnen in Blumau ist .Es war unser 25 Besuch im Wunderland der Farben ,Wärme und der tollen Badelandschaft und der sinnlichen Genüsse mit Überraschungen beim abendlichen Büffet.
    Die Vulkania Becken sind zauberhaft und immer so schön ,natürlich auch abends wenn die Feuerkörbe angeheizt sind.Sende Ihnen 3 Fotos die die schöne Stimmung dieser Tage so richtig zeigen.
    Mit herzlichen Grüssen Albin Schmölzer

    1. Ines Erlacher sagt:

      Lieber Herr Schmölzer,
      herzlichen Dank für Ihren tollen Kommentar.
      Bis bald. Liebe Grüße aus dem Rogner Bad Blumau

  15. Eduard Steinschauer sagt:

    Liebes „Rogner Bad Blumau“-Team!

    Der erste Besuch fand vor zwanzig Jahren um Silvester statt. Die Begeisterung über die ganze Anlage war grenzenlos!
    Kulinarik, Wellness, die Anlage als Gesamtkunstwerk… einfach herrlich!
    Die Kinder waren im Kinderclub vorzüglich aufgehoben – das Sackrutschen von den Dächern der Anlage ein absolutes Highlight, das unvergessen bleibt!
    Auch nach zwei Jahrzehnten ist jeder Schritt in der Anlage ein Erlebnis. Man muss permanent innehalten, um das zu Sehende einwirken zu lassen, ein Foto zu schießen…
    Unser Lieblingsplatz ist das Vulkania – schon der Gang über den knarrenden Holzboden löst Begeisterung aus!
    Das gesamte Personal ist zu loben – dennoch möchte ich das Frühstückspersonal hervorheben!

    Liebe Grüße und bis bald!

    1. Ines Erlacher sagt:

      Lieber Herr Steinschauer,
      vielen Dank für Ihre herzlichen Worte. Es freut uns sehr, dass wir Sie begeistern konnten.
      Wir freuen uns schon sehr auf Ihren nächsten Besuch.
      Bis bald und mit lieben Grüßen

  16. Karin Koch sagt:

    Liebes Rognerteam!

    Es ist immer wieder eine Entdeckungsreise!
    Ein Wohlfühlort und Entspannungsort erster Klasse. Habe schon viele damit angesteckt und die waren danach genauso begeistert wie wir!
    Auch ein großes Lob an Personal, ob Rezeption, Kellner, Putz Kolonne, Spa Bereich …. sind sehr freundlich, hilfsbereit und erledigen alles wirklich prompt! Einfach nur Top!!!
    Therme hat echt Suchtfaktor!!! Es gibt nichts Vergleichbares!!!

    1. Ines Erlacher sagt:

      Liebe Frau Koch,

      danke für Ihren tollen Kommentar und das Lob. Es freut uns, dass Sie sich bei uns so wohl fühlen.
      Herzliche Grüße

  17. Als ich Blumau kennen lernen durfte hatte ich keine Ahnung was mich erwartet. Ich wurde von einer perfekten Wohlfühl-Oase überrascht. Meine Kinder lieben diesen Ort und sind jedes mal begeistert wenn wir dort ein Entspannungswochenende machen. Die Angestellten sind ausnahmslos nett und sehr kinderfreundlich. Die Unterkünfte einfach toll und die Badelandschaft ein echtes Erlebnis. Da ich Friedensreich Hundertwasser persönlich kennenlernen durfte, und als Kameramann sowohl in Wien die Eröffnung des Hundertwasser Hauses mit Lady Diana gefilmt habe, als auch sein Domizil in Neuseeland besucht habe, bin ich jedes mal überwältigt von seinen einmaligen Ideen der Anlage Blumau. Wenn jemand ein vollkommenes Entspannungswochenende sucht, dann ist er in Blumau bestens aufgehoben. Noch ein Wort zur Küche. Die Qualität der Speisen, die Zubereitung und das Angebot ist eine wahre Gaumenfreude. Eigentlich ist Blumau ja auch ein Gourmet Tempel. Vielen Dank an alle Angestellten, an Melanie Franke und der gesamten Familie Rogner für jede Minute die ich bei Euch verbringen durfte!

    1. Ines Erlacher sagt:

      Lieber Herr Erjautz,
      vielen Dank für Ihren tollen Kommentar. Danke für Ihre herzlichen Worte und das tolle Feedback.
      Wir freuen uns schon, Sie bald wieder bei uns begrüßen und verwöhnen zu dürfen.
      Herzliche Grüße

  18. Fam. Freigassner Susanne und Josef sagt:

    Liebes Rognerteam!
    Ich glaube, ich kann diese sehr persönliche Anrede wählen. Denn alle *Guten Geister* des Hauses, sind ausnahmslos um den Gast bemüht. Dazu kommt das einmalige Ambiente dieses Hauses. Wo kann man schon sonst in einem Kunstwerk Urlaub machen. Es ist einfach alles stimmig in dieser Anlage. Vom Strauch bis zur Anordnung der Fenster, alles ist für das Loslassen und Entspannen bereitet. Davon, dass dies ein besonderer Kraftort ist, bin ich zutiefst überzeugt.
    Mein Mann und ich haben in den Jahrzehnten des Bestehens viele Tage hier verbracht, immer wenn ich mich erschöpft und ausgelaugt gefühlt habe, bin ich mit meinem Mann für ein, zwei Nächte hierher gefahren und konnte wunderbar abschalten. Kollegen von mir sind an Burn out erkrankt, ich habe hier meine Kräfte wieder auftanken können, sodaß mir dieses Schicksal erspart geblieben ist.
    Zuletzt noch eine Anekdote, die ich hier erlebt habe: Frühmorgens im Außenbecken, es sind nur wenige Gäste im Pool, sodaß man die Gespräche zwangsläufig mitverfolgen kann: *Eine ältere Dame sagt zu ihrer Freundin: Das Hotel ist ja toll, das Essen und Personal perfekt, aber was ich nicht verstehe: überall sind diese zerbrochenen Fliesen und der unebene Boden in den Gängen und Badezimmern, möchte einmal wissen, welche Handwerkerfirmen hier am Werk waren!*
    Einmal war ich allerdings enttäuscht: Als im Areal Palmen gepflanzt wurden; die erfreulicherweise mittlerweile wieder verschwunden sind; dass hat überhaupt nicht gepasst und hat dem Gesamteindruck nicht gut getan. Unseren Kurzurlaub haben wir schon wieder bei Ihnen gebucht.
    Liebe Grüße und eine erfolgreiche Firmengeschichte für die nächsten 20 Jahre wünscht Fam. Freigassner

    1. Ines Erlacher sagt:

      Liebe Familie Freigassner,
      im Namen des gesamten Teams möchten wir uns herzlich für Ihr tolles Feedback bedanken. Es ist unser oberstes Ziel unseren Gästen einen unvergesslichen Aufenthalt zu bereiten und wir freuen uns immer über Feedback, besonders natürlich wenn es so positiv ist. Wir freuen uns bereits auf Ihren nächsten Besuch. 🙂
      Herzliche Grüße aus dem Rogner Bad Blumau

  19. Beate Nicholls sagt:

    Liebes Team,

    Vor Jahren suchten eine Kollegin und ich in London nach einem Spa in Österreich, um einmal so richtig auszuspannen. Sie entdeckte Ihr wunderschönes Hotel im Internet. Sobald ich durch die Einfahrt fahre, fällt der erste Stress von mir ab. Nach einem langen Wochenende in Ihrem Paradies mit den vielen Farben, Formen, Düften, Klängen und Lichtern bin ich komplett entspannt und meine Batterien wieder aufgeladen. Alles glänzt vor Sauberkeit, das Essen ist hervorragend – Ihr Bademantel-Frühstück ist mein Favourite – und die Aufgüsse Ihrer Bademeister sind ein echtes Erlebnis. Es ist, als tauche man für ein paar Tage ab in eine Wunderwelt.
    Vielen lieben Dank and Sie alle! Ich freue mich schon wieder auf mein alljährliches Entspannungswochenende!

    1. Ines Erlacher sagt:

      Liebe Frau Nicholls,
      vielen Dank für Ihre herzlichen Worte. Es ist schön zu hören, dass Sie Ihren wohlverdienten Urlaub genießen konnten. Gerne leiten wir Ihr Lob an alle MitarbeiterInnen weiter. Wir freuen uns bereits auf Ihren nächsten Besuch.
      Herzliche Grüße aus dem Rogner Bad Blumau

  20. Kurt Wegener sagt:

    Wir haben lange gesucht und 2003 erstmals die Therme Rogner Bad Blumau gefunden. In regelmäßigen Abständen , mittlerweile 2x jährlich lassen wir es uns dort gut gehen – es ist uns fast ein zweites zu Hause geworden. Das „Normale“ an diesem Haus ist die Hundertwasser-Architektur, das sehr freundliche und immer hilfsbereite Personal, die ausgesprochen extrem leckeren Buffets, aber auch das hervorragende Hotel-Management.
    Wir hoffen noch sehr lange Gast in diesem Hause sein zu dürfen und wünschen zum bevorstehenden Ereignis, welches wir auch mitfeiern dürfen, ALLES GUTE.

    1. Ines Erlacher sagt:

      Lieber Herr Wegener,
      herzlichen Dank für Ihren tollen Kommentar und die herzlichen Worte. Gerne leiten wir Ihr Lob an alle MitarbeiterInnen weiter.
      Liebe Grüße aus dem Rogner Bad Blumau

  21. Richner Werner sagt:

    Schön das es Euch gibt
    Ich weiss nicht, sind wir schon 20 x eine Woche oder 25 x bei Ihnen gewesen.

    Es ist ein einzigartiger Ort auf der Welt. Nirgends waren wir öfters in den Ferien.
    So ein einzigartiger Bau kann nur durch einzigartige Personen erbaut werden.
    Wir danken Herrn Rogner dafür recht herzlich. Hundertwasser ist einmalig.

    Es ist immer wieder schön zu kommen.
    Wenn uns die Chef de Service, Katharina, angemeldet hat ist der Aufenthalt doch immer wunderschön
    Die Küche mit Oliver ist wohl der absolute Verwöhnschmaus. (zum täglich geniessen)
    Das Bar-Team weiss was man gerne trinkt!
    Die Zimmer sind immer tadellos aufgeräumt und sauber.
    Dem ganzen Personal gehört einmal ein aufrichtiges „DANKE SCHÖN“
    in 4 Wochen sind wir wieder bei Euch zur puren Erholung.
    Riesig freuen wir uns erneut eine Woche bei Ihnen als Gast zu sein.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Erika und Werner R.

    1. Ines Erlacher sagt:

      Liebe Familie Richner,
      im Namen des gesamten Teams möchten wir uns herzlich für Ihr tolles Feedback bedanken.
      Es ist unser oberstes Ziel unseren Gästen einen unvergesslichen Aufenthalt zu bereiten und wir freuen uns immer über Feedback, besonders natürlich wenn es so positiv ist.
      Wir würden uns freuen, Sie schon bald wieder im Rogner Bad Blumau begrüßen zu dürfen.
      Herzliche Grüße aus dem Rogner Bad Blumau

  22. Sarah Grabner sagt:

    Ich möchte mich nicht nur bei Herrn Rogner bedanken, sondern beim ganzen engangierten Team, das jeden Aufenthalt im Rogner Bad Blumau zu etwas ganz Besonderem macht!
    Man merkt die Liebe zum Beruf, wenn man sich die herrlich zubereiteten Kreationen der Köche und Köchinnen auf der Zunge zergehen lässt.
    Man spürt, dass die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Rezeption den Kundenkontakt schätzen und sich über Rückmeldungen zum Thermenaufenthalt freuen.
    Die freundliche Bedienung lässt einen spüren, dass sie nicht nur ihren Kaffee und Kuchen an den Mann (oder in meinem Fall an die Frau) bringen will, sondern sie steht stets für Auskunft über die Zutaten zur Verfügung und geben auch gern persönliche Empfehlungen ab, die dann auch noch genau ins schwarze (Loch im Magen) treffen!

    Danke auch an die fleißigen Putzkräfte, ihr hinterlasst alles so makellos! Es ist nach einem langen Thermentag jedesmal ein wahres Vergnügen sich in das frisch gemachte Bett fallen zu lassen!

    Danke an alle, die sich die tollen Konzepte (Bio und regionale Zutaten, tolles Design und einladende Worte auf Flyern, Plänen, Homepage,…) ausdenken und so perfekt umsetzen!

    Danke an alle kreativen Köpfe (Hundertwasser, Rogner,…) die die Entstehung einer solchen Wohlfühloase erst ermöglicht haben!

    Ihr alle seid so wichtige Puzzleteile in einem vollkommenen, großen Ganzen !

    Es ist immerwieder schön bei euch Gast zu sein und sich so willkommen zu fühlen.

    Alles Gute zum 20. Jubiläum, bleibt auch in Zukunft so mit Herz und Seele bei eurer Leidenschaft, wie ihr es seid!

    1. Ines Erlacher sagt:

      Liebe Frau Grabner,

      Es freut uns, dass Sie sich Zeit genommen haben uns einen so tollen Kommentar zu schreiben. Es ist unser oberstes Ziel unseren Gästen einen unvergesslichen Aufenthalt zu bereiten und wir freuen uns immer über Feedback, besonders natürlich wenn es so positiv ist. Gerne leiten wir Ihre herzlichen Worte an alle MitarbeiterInnen im Rogner Bad Blumau weiter. Vielen Dank auch für Ihre Glückwünsche 🙂
      Bild bald und liebe Grüße aus dem Rogner Bad Blumau

  23. Fam. E sagt:

    THERME

    B A D
    B L U M A U

    W
    I
    R

    L
    I
    E
    B
    E
    N

    D
    I
    C
    H
    !

    Wir kommen immer gerne für eine Woche. Es macht uns große Freude. Das Essen ist lecker, die Zimmer wunderschön und das Hotel einzigartig.
    Fam. E aus M.

    1. Ines Erlacher sagt:

      Liebe Familie E.,

      danke für Ihren tollen Kommentar 🙂 Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch.
      Herzliche Grüße aus dem Rogner Bad Blumau

  24. Frau Hartl sagt:

    Lieber Zauberort, liebes Hotel Bad Blumau, lieber Herr Rogner, liebe Frau Franke, liebe Mitarbeiter des Hauses, lieber Herr Hundertwasser (in Gedenken), liebes Blumau.

    Wir bedanken uns für zahlreiche wunderschöne Momente die uns jedesmal erden.
    Die liebevolle Betreuung von den Mitarbeiter/innen im gesamten Haus kann man nur profitieren.
    Wir besuchen Ihr Haus 2-3 Wochen im Jahr und erfreuen uns von dem Konzept, der heiligen Natur und dem gesamten Angebot.
    Wir schwimmen, plantschen, sonnen uns. Wir speisen, trinken und faulenzen. Wir stauen und erkunden. Wir lieben BADBLUMAU!
    Ob Herr Wiener uns alte Geschichten erzählt oder wir Herrn Rogner im Cafe sehen, jedesmal ist es ein wahrgewordenes Zaubermärchen, in dem wir uns gefinden. Wir nehmen jede einzelne Sekunde vom Aufenthalt mit nach Hause.
    Meister Anand am Morgen zur Morgenmudra im Wasser oder Frau Spuler am Abend zum Essen, sind wichtige Personen des Hauses.

    Wir leben-lieben-urlauben an diesem Ort.
    Wir sagen DANKE und freuen uns auf ein WIEDERSEHEN 2017!
    Frau Hartl

    1. Ines Erlacher sagt:

      Liebe Frau Hartl,

      vielen Dank für Ihre herzlichen Worte. Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben und solch einen tollen Kommentar zu schreiben. Gerne leiten wir Ihr Lob an alle MitarbeiterInnen weiter. Wir freuen uns schon sehr auf Ihren nächsten Besuch.
      Mit lieben Grüßen aus dem Rogner Bad Blumau

  25. Sonja Hausleitner sagt:

    Sehr geehrtes Team vom Rogner Bad Blumau!

    Vor einigen Jahren habe ich meine Eltern mit einem Kurzaufenthalt in Ihrem Haus beschenkt, an den die beiden immer noch mit Freude zurückdenken und beim Erinnern regelrecht ins Schwärmen geraten. Leider war es mir selber bisher noch nicht möglich, Gast in Ihrem Haus zu sein. Allerdings möchte ich mir diesen Traum eine Tages erfüllen, da sich die einzigartige Architektur nach Friedensreich Hundertwasser unglaublich harmonisch in die schöne steirische Landschaft einfügt.

    Alles Gute zum 20jährigen Jubiläum wünscht
    Sonja Hausleitner aus Pollham in OÖ

    1. Ines Erlacher sagt:

      Liebe Frau Hausleitner,
      vielen Dank für Ihren netten Kommentar. Das freut uns zu hören. Wir würden uns sehr freuen, Sie auch einmal bei uns begrüßen zu dürfen. Vielleicht klappt es ja 2017.
      Herzliche Grüße aus dem Rogner Bad Blumau

  26. Iris Kühne sagt:

    Eigentlich gefällt es mir überall im Rognerbad, aber ganz besonders gern bin ich im Vulkania-Heilsee, vor allem am Abend. Wenn es dunkel wird/ist, erlebt man dort eine einmalige Stimmung.
    Gratulation an Herrn Rogner, der hier wirklich ein einzigartiges Hotel inmitten der Natur geschaffen hat!

    1. Ines Erlacher sagt:

      Liebe Frau Kühne,
      herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Gerne leiten wir Ihr Feedback an Herrn Rogner und an das gesamte Team weiter.
      Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Rogner Bad Blumau

  27. Kathrin Haimburger sagt:

    Man kann das Rogner Bad Blumau mit vielen Worten beschreiben, es ist nicht nur „Entspannung pur“ sondern uUNGLAUBLICH BEFREIEND!!!

    Das Service, das Essen, das Wohnen, die Landachaft, das Personal, die Liebe im Detail, man fühlt sich von der ersten bis zur letzten Sekunde perfekt aufgehoben…

    Glg Kathrin und Herbert

    1. Ines Erlacher sagt:

      Liebe Familie Haimburger,
      im Namen des gesamten Teams möchten wir uns herzlich für Ihr tolles Feedback bedanken. Es freut uns sehr, dass wir Sie begeistern konnten. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Rogner Bad Blumau. Herzliche Grüße

  28. Hans Tratnik sagt:

    Nach mehr als 35 Aufenthalten im Rogner Bad Blumau haben wir nur einen Lieblingsplatz, nämlich die Therme Rogner Bad Blumau. Die Kuschelliegen im Thermenbereich, die Salzgrotte, das Frühstück im Bademantel, der perfekte Kaffee von Amila sowie das freundliche Personal sind die Gründe weshalb wir Stammkunden sind. Das Wasser im Vulkaniabadesee ist einzigartig und tut richtig gut. Vorallem ist es aber die Ruhe bzw. der ruhige Ablauf in der gesamten Anlage.

    1. Ines Erlacher sagt:

      Lieber Herr Tratnik,

      herzlichen Dank für Ihr tolles Feedback. Es freut uns, Sie zu unseren langjährigen Stammgästen zählen zu dürfen. Gerne leiten wir Ihre lobenden Worte an das gesamte Team weiter. Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch.
      Mit herzlichen Grüßen aus dem Rogner Bad Blumau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.