Geri bleifrei – Videodreh beim Gegner der geraden Linie

Da haben wir nicht schlecht geschaut: das Rogner Bad Blumau ist Kulisse des neuen Videos von Gerri Bleifrei. Gerri selbst erzählt in diesem Beitrag, wie die Idee entstanden ist und woher seine Inspiration zu dem neuen Song und dessen Video gekommen ist.

Als inspirierende Auszeit geplant, mit kindlichem Staunen genossen und vollgetankt mit einer unendlichen Fülle aus Farben und Formen sind wir von unserer Reise in die Welt des Friedensreich Hundertwasser in unsere Heimat, das Lechtal, zurück gekehrt. Im Gepäck einen Haufen Videomaterial für unser Youtube-Video zum ersten eigenen Titel „Was da alls is“, den wir zuvor im Probelokal aufgenommen hatten und nun mit der Stimmung dieser Woche befüllen wollten.

Sieben Tage inmitten himmelblauer Wolken, voller dunkelbunter Regentage – ein kläglicher Versuch, dieses gespürte Geschenk in Worte zu verpacken.

Friedrich Stowasser , der unter dem wunderschönen Künstlernamen Friedensreich Regentag Dunkelbunt Hundertwasser weltbekannt wurde, hat uns in seiner Art, Kunst zu machen, schon lange vor dieser Reise beeindruckt. Im Nachwirken dieser Woche voller Kunst betrachtet, fühlen wir uns in diesem Empfinden noch mehr bestärkt. „Was da alls is“ ist ein Lied über die großen und kleinen Steine im Leben, die wir täglich mit uns herum schleppen. Dabei geraten leider immer wieder die Dinge, die uns, wie in einem Rucksack gesammelt, auf den Schultern liegen, in den Vordergrund als lästiges Gepäck, manchmal so schwer, dass wir glauben, es kaum (er)tragen zu können. Dabei bemerken wir viel zu wenig, wie viele positive Dinge ebenfalls Gewicht in unserem Leben haben und bei genauerer Betrachtung alles Negative aufwiegen können.

Wir werden die hundert Wasser des Hundertwasser in diesem Leben mit aller Wahrscheinlichkeit nicht ergründen, was auch nicht das Ziel sein soll. Jedoch nehmen wir uns ein Beispiel an ihm und schöpfen Inspiration aus seinen wunderbaren Werken. Es ist unmöglich durch das Rogner Bad Blumau zu laufen, ohne bei jedem Schritt etwas Wunderschönes zu entdecken. So viele Kleinigkeiten, mit Liebe erschaffen. begegnen einem dort Schritt für Schritt.

Unsere Idee, warum wir unser Video im Rogner Bad Blumau gedreht haben, liegt in folgenden Gedanken begründet: Wir stellen uns die schweren Steine unseres Lebens als Kieselsteine, Flusssteine oder riesige Felsbrocken vor. All das birgt so viel Negatives und schwere Lasten auf Körper, Geist und Seele. Doch auch die Werke von Hundertwasser sind Steine. Mauern, Säulen, Fassaden, die in bunter Fülle die Seele wieder ganz leicht machen, trotz ihres nicht gerade kleinen Ausmaßes. Dies zu erkennen und anzunehmen bedarf es einer Menge Mut und Selbstkritik. Jedoch kann jeder diese bunten Steine in ihrer Schönheit auch im eigenen Leben finden.

Mal abgesehen davon, dass Hundertwasser und Gerri am gleichen Tag Geburtstag haben, ist auch Hundertwasser ein Gegner der geraden Linie und des rechten Winkels. Obwohl unser Projekt „Gerri bleifrei“ ein klares Ziel vor Augen hat und einen gewissen Weg verfolgt, so ist dieser doch alles andere als gerade. Keinem Management unterworfen zu sein, verschafft uns die Freiheit, genau in solch ungeraden Linien zu denken, zu schreiben, zu singen, zu handeln, wie Hundertwasser seine Kunstwerke erschaffen hat. Wie Hundertwasser, wollen auch wir Standardisierung vermeiden, Lebendigkeit und musikalische Individualität statt Brühwürfel.

Bepflanzte, grüne Dächer, organische Formen, kunterbunte Fassaden und goldglänzende Kuppeln sowie die rund 330 bunten Säulen und mehr als 2400 unterschiedliche Fenster, keines gleicht dem anderen. Genauso beschreibt es unser Lied „Was da alls is“. In liebevoller Beziehung zu einem anderen Menschen können wir so vieles geschenkt bekommen, wir müssen nur erkennen, „was da alls is“, diese Dinge sehen und annehmen.

Es ist nicht leicht, mit einer Kamera Bilder einzufangen, die nicht nur mit dem Auge wahrnehmbar sind. Gerade das, für das Auge, Unsichtbare ist ja das, was die emotionale und gedankliche Welt ausmacht. So empfindet jeder Bilder und erlebte Eindrücke ganz anders und findet sich in Liedern auf unterschiedliche Art und Weise wieder – oder eben auch nicht.

So haben wir in den sieben Tagen versucht, unseren Zuschauern und -hörern auf Youtube die Entstehungsgeschichte dieses Liedes und damit auch die außergewöhnliche Stimmung im Rogner Bad Blumau näher zu bringen. Entspannter kann man eigentlich nicht arbeiten, denn überall um uns herum war Ruhe, Ausgeglichenheit und nicht zu vergessen die Freundlichkeit und Gastfreundschaft des Personals.

„Was da alls is“ versucht, eben diese wunderbaren Dinge einzufangen und festzuhalten, die nur sein können, „weil du mi lieb hast“.

Hier nun der Link zum Video:

und zu unserer Homepage bzw. Facebookseite:

www.gerribleifrei.at

www.facebook.com/gerribleifrei

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.