24. März 2018 Earth Hour: Licht aus und ein Zeichen für Klimaschutz setzen.

Am 24. März 2018 findet die jährliche „Earth Hour“ statt. An diesem Tag werden wir von 20.30 bis 21.30 Uhr gemeinsam mit zahlreichen anderen Menschen auf der Welt das Licht für den Klimaschutz ausgehen lassen, um ein Zeichen zu setzen.

Auch das Rogner Bad Blumau beteiligt sich an dieser Aktion. Das Wahrzeichen des Ortes, die „Wassergöttin“ gestaltet von André Heller, sowie die Goldkuppel vom Stammhaus, werden anlässlich der Klimaaktion nicht beleuchtet sein. Unser Beitrag für das ganze Jahr: Alle MitarbeiterInnen im Rogner Bad Blumau ernähren sich an jedem Donnerstag im hauseigenen Mitarbeiterrestaurant vegetarisch. Tatsächlich wird einmal pro Woche  der Umwelt zuliebe komplett auf Fisch und Fleisch verzichtet. Gemeinsam können wir eine naturverträgliche Energiewende vorantreiben, aktiv auf die Klimapolitik einwirken sowie nachhaltige Lebensstile fördern.

Wissenschaftliche Messungen zeigen klar, dass sich in der Luftschicht der Erde bereits 40 Prozent mehr CO2 befindet als es auf natürliche Weise in den letzten 800.000 Jahren der Fall war. Die Ozeane erwärmen sich bis in 2.000 Meter Tiefe, der Wassermangel nimmt in vielen Regionen dramatisch zu. Die Temperatur der unteren Atmosphäre steigt, Gletscher gehen zurück, Eisschilde verlieren an Masse, Permafrostböden beginnen aufzutauen und der Meeresspiegel steigt immer weiter an. Die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen, Unternehmen müssen Treibhausgase einsparen, aber auch jeder Einzelne ist jetzt gefragt. Licht aus am 24. März um 20:30 Uhr. Setzen wir gemeinsam ein Zeichen für mehr Klimaschutz.

Earth Hour 2017 celebrations in Bulgaria

Pionier in Sachen Umweltschutz
Seit seinem Bestehen orientiert sich das Rogner Bad Blumau im Thermenland Steiermark an der Philosophie Friedensreich Hundertwassers vom „Leben im Einklang mit der Natur“. Ebenso lange, nämlich seit 1997, ist es Träger des Österreichischen Umweltzeichens für Tourismusbetriebe, das Meister Hundertwasser entworfen hat.

Leben im Einklang der Natur – Vor lauter Bäume sehen wir die Häuser nicht…

Friedensreich Hundertwassers Philosophie vom Leben im Einklang mit der Natur zeigt sich in vielen Bereichen des Rogner Bad Blumau – am offensichtlichsten an der Architektur selbst. Selbst die Wiesen wurden vor dem Bau abgetragen und danach wieder auf die Dächer gesetzt, wo sie weiterhin wachsen und leben.

Frühling © Rogner Bad Blumau

Das Grasdach

Das Grasdach illustriert das klassische Schema der naturgemäßen Hygiene: es reinigt durch filtrieren und regeneriert den Vegetationskreislauf über den Humus. Das Stück Erde, das dem Erbauen des Hauses zum Opfer gefallen ist, erstrahlt am Dach wieder zu Leben. Es sorgt für Wald- und Wiesenluft anstelle von Betonluft. Die begrünten Dächer im Rogner Bad Blumau sind im Vergleich zur Eröffnung 1997 kaum wiederzuerkennen: Bäume und Sträucher wachsen und gedeihen und die Symbiose zwischen Architektur und Natur verstärkt sich von Jahr zu Jahr.

Hier ein paar Tipps um sich für den Klimaschutz einzusetzen:

  • Werfen Sie keine Lebensmittel weg
    Wenn man die Lebensmittel richtig lagert beziehungsweise die Lebensmittel auch nach dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums genießt, muss man viel weniger wegschmeißen.
  • Auf das Siegel achten
    Entscheiden Sie sich, wie auch wir im Rogner Bad Blumau für regionale Bio-Lebensmittel. Die Landwirtschaft vom Bauern ums Eck ist ressourcenschonender und umweltverträglicher. Geben Sie Bio Fleisch und Fisch den Vorzug. Beim Fisch und Meeresfrüchten aus anderen Ländern steht das Bio-, MSC- und ASC-Siegel für verantwortungsvolle Herkunft.
  • Sparen Sie an Plastik
    Dass es einige Zeit dauert bis das Plastik vollständig zersetzt ist und dies unserer Umwelt schadet empfehlen wir wiederverwendbare Trinkflaschen statt abgepackter Getränke und Mehrwegtaschen statt Einwegsackerl. Das spart Verpackungsmüll.
  • Reduzieren Sie den Stromverbrauch im Alltag
    LED-Lampen und Elektrogeräte mit der höchsten Energieeffizienzklasse. Beim Kochen den Deckel auf den Topf und den Herd statt dem Backrohr nutzen.

 

Mach mit beim EARTH HOUR Gewinnspiel und hol dir einen von vielen tollen Preisen! www.wwf.at/earthhour-gewinnspiel
Klima schützen & gewinnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.